Quelle: Blätter 1959 Heft 03 (März)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       UM DIE ODER-NEISSE-GRENZE
       =========================
       
       Der polnische Außenminister Rapacki hielt am 26. Februar in Bres-
       lau eine  Rede über  die Oder-Neisse-Linie:  "Es ist  lächerlich,
       wenn auf  westlicher Seite  die Anerkennung der Oder-Neisse-Linie
       als eine  Art von Ware betrachtet wird, für die man von Polen et-
       was erhalten  könne. Auch  im Westen weiß doch jedermann, daß die
       Vorstellung von  einer Änderung  dieser Grenze unrealistisch ist.
       Auch im Westen wird das immer deutlicher festgestellt und auch in
       Zeitungen  offen   geschrieben,  selbst   in  der  Bundesrepublik
       Deutschland... Natürlich  stellen die  aggressiven Kräfte  in der
       Bundesrepublik Deutschland  keine ernst zu nehmende wirkliche mi-
       litärische Bedrohung  des Friedens  dar. Aber diese Kräfte drohen
       doch die internationale Spannung zu verschärfen und den Westen in
       einen Konflikt  hineinzuziehen. Fast  ist es  der  Bundesrepublik
       schon gelungen, England und Frankreich gegeneinander auszuspielen
       und selbst in die Position eines "ersten Partners" der USA aufzu-
       rücken. Dies  verwegene Spiel kann die Bundesrepublik Deutschland
       schließlich sogar dazu verleiten, die Oder-Neisse-Linie nicht als
       endgültige Grenze  anzusehen, obwohl sie eine endgültige Tatsache
       ist."
       

       zurück