Quelle: Blätter 1959 Heft 03 (März)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       KOMMUNIQUÉ CHRUSTSCHOW-OLLENHAUER
       =================================
       
       Nach der Unterredung zwischen Chrustschow und Ollenhauer wurde in
       Berlin am 9. März folgendes Kommuniqué herausgegeben:
       "Am 9.  März 1959 im Gebäude der sowjetischen Botschaft in Berlin
       empfing N.S.  Chrustschow, der  Vorsitzende des  Ministerrats der
       Sowjetunion, E.  Ollenhauer, den  Vorsitzenden des Vorstandes der
       Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.
       Bei der  Besprechung, die  in einer freundschaftlichen Atmosphäre
       stattfand, wurden  Fragen berührt,  die den  Abschluß eines Frie-
       densvertrages mit Deutschland, den Status von Westberlin, die Li-
       quidierung des Besatzungsregimes in Westberlin, die Festigung des
       Friedens und  der Sicherheit in Europa betreffen. Auf beiden Sei-
       ten herrschte  Übereinstimmung, daß  die  verschiedenen  Probleme
       durch Verhandlungen auf friedliche Weise gelöst werden müssen.
       Bei der  Besprechung waren  anwesend W.A. Zorin, der stellvertre-
       tende Außenminister  der UdSSR, und M.G. Perwuchin, der Botschaf-
       ter der UdSSR in der Deutschen Demokratischen Republik."
       

       zurück