Quelle: Blätter 1959 Heft 04 (April)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       KONTROLLEN
       ==========
       
       Im "Christian  Science Monitor" vom 11. April d.J. gibt Robert C.
       Cowen eine  Übersicht über die bevorstehenden Genfer Atom-Gesprä-
       che. Dabei  leitet er  ab, "daß  Versuchsexplosionen schwierig zu
       registrieren und zu kontrollieren sein würden, die einige Millio-
       nen von  Kilometern hinter  dem Mond stattfinden... Uneingeweihte
       Beobachter hätten  es sogar  schwer, solche Explosionen überhaupt
       zu entdecken...  Sie müßten ständig auf alle verdächtigen Signale
       aus dem  Weltraum achten...  Die Explosion selbst könnten sie je-
       doch noch  nicht einmal  registrieren (wenngleich das eines Tages
       wahrscheinlich sein werde)." Aus dieser Situation ziehen die ame-
       rikanischen Experten  den Schluß,  sagt Cowen,  daß einfacher als
       alle solche  Beobachtungen eine  Kontrolle von  Raketenabschüssen
       auf der Erde sein würde. Das aber bedeute, daß die beiden Fragen:
       Versuchsexplosionen und  Schutz gegenüber  Überraschungsangriffen
       dann nicht  mehr getrennt behandelt werden könnten.  - Diese weit
       hergeholten Begründungen  spiegeln sich auch in den Schritten der
       westlichen Vertreter  auf der neuen Session der Genfer Atomkonfe-
       renz wider,  die ein überaus kompliziertes und weitreichendes in-
       ternationales Kontrollsystem  vorschlagen.  Demgegenüber  erklärt
       beispielsweise TASS  am 12. April: "Die sowjetische Regierung ist
       der Ansicht,  daß die  Teilnehmer an der Genfer Konferenz nunmehr
       alle Anstrengungen  unternehmen müßten,  um zu einer raschen Ver-
       einbarung zu  gelangen... Der  Verlauf der  Genfer  Besprechungen
       zeigt jedoch,  daß die  Vereinigten Staaten und Großbritannien es
       nicht nur nicht eilig haben, eine Vereinbarung über die Versuchs-
       einstellung zu  erzielen, sondern im Gegenteil Schritte unterneh-
       men, um  die Arbeit  der Konferenz  zu erschweren  und die Unter-
       zeichnung eines Abkommens zu verhindern."
       

       zurück