Quelle: Blätter 1959 Heft 04 (April)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       KONZESSIONEN VON BEIDEN SEITEN
       ==============================
       
       Der demokratische  Senator Mansfield  vertrat in einem Vortrag an
       der Universität  New York am 9. April die Auffassung, daß der We-
       sten wie  der Osten  Konzessionen machen müsse, um in Deutschland
       und Mitteleuropa  einen dauerhaften  Frieden herbeizuführen. U.a.
       schlug Senator Mansfield vor:
       1. Die Westmächte  unterstellen ihre  Kräfte in  Westberlin einer
       Kontrolle der Vereinten Nationen.
       2. Die West-  und Ost-Deutschen  tragen vermehrt  zur Lösung  der
       Wiedervereinigung Deutschlands bei.
       3. In Ostdeutschland  wird die  politische Freiheit  aller  aner-
       kannt.
       4. Die friedlichen  Bande, die Deutschland mit Westeuropa verbin-
       den, dürfen nur vom deutschen Volk selbst aufgelöst werden.
       5. Im Interesse  der Sicherheit  aller Nationen wird die deutsche
       Wiederaufrüstung abgeändert oder eingeschränkt.
       6. Die Pläne  Edens, Gaitskells und Rapackis werden nochmals ein-
       gehend geprüft,  vor allem auf die Frage hin, wie die Bestände an
       fremden Truppen in Deutschland und Mitteleuropa vermindert werden
       können - allerdings unter der Voraussetzung, daß in Genf ein ver-
       nünftiges Abkommen  über die Kontrolle der Kernwaffenversuche ab-
       geschlossen wird.
       

       zurück