Quelle: Blätter 1961 Heft 05 (Mai)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Dr. Rudolf Hilf
       
       GIBT ES EINE ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND?
       =========================================
       ...
       Im erwähnten sowjetischen Memorandum steht: "Einige Politiker der
       Bundesrepublik lassen  durchblicken, die Christlich-Demokratische
       Union würde  vielleicht der  Unterzeichnung des Friedensvertrages
       und den heutigen Grenzen zustimmen, aber es gebe in der Bundesre-
       publik Millionen  umgesiedelter Personen,  und wenn die Regierung
       die Grenzen  anerkenne, würden diese Personen die zur Zeit am Ru-
       der stehende  Partei nicht  unterstützen. Diese Politiker wissen,
       daß das  den umgesiedelten  Personen gegebene  Versprechen,  eine
       Grenzrevision herbeizuführen,  Phantasterei, daß  es  unerfüllbar
       ist.   D o c h   s i e   b e u t e n   d i e  H o f f n u n g e n
       j e n e r   t r o t z d e m   a u s,   sie beuten jene aber nicht
       nur aus,  sondern sie  fachen auch  die  Revanchestimmungen,  die
       Hoffnungen auf eine Änderung der Grenzen an."
       ...
       

       zurück