Quelle: Blätter 1961 Heft 09 (September)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Stephen Swingler, M.P.
       
       GEDANKEN ZU WAHLEN
       ==================
       ...
       "Wie in  allen neueren  Wahlen hat die Partei jeglichen Anspruch,
       als sozialistische  Partei für eine radikal verschiedene Form der
       Gesellschaft einzustehen,  unterdrückt (played  down); sie disku-
       tierte die  Dinge mehr  in der Art der Mittel als in ihrem Wesen.
       Sie bat  die Wähler, zu sagen, daß sie den gemischt-wirtschaftli-
       chen Wohlfahrtsstaat  besser verwalten  könne als die Konservati-
       ven. Die  Wahlkampfführung hatte entdeckt, daß die Öffentlichkeit
       eher beeinflußt  werden könnte  durch Angriffe  auf die steuerab-
       zugsfähigen Beträge  als durch  eine Kritik an der Produktion für
       privaten Profit;  daß sie eher auf Pläne der Slum-Beseitigung an-
       spreche als auf die Vergemeindung des Wohnungsbaues; daß sie eher
       geneigt sei,  einem Bericht über das Durcheinander in der Vertei-
       digungspolitik zuzuhören  als einer Untersuchung der machtpoliti-
       schen Voraussetzungen,  auf der  das britische  Vertrauen zu NATO
       oder die atomare Abschreckung beruht."
       ...
       

       zurück