Quelle: Blätter 1963 Heft 03 (März)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Prof. Dr. Wolfgang Abendroth
       
       NACH DER BUNDESTAGSDEBATTE ÜBER DIE NOTSTANDSGESETZE
       ====================================================
       ...
       "Die politische Entwicklung, besonders auch in Europa, hat in den
       letzten Monaten dazu geführt, daß  a l l e  das Bundesvolk reprä-
       sentierenden und  unseren Staat  tragenden gesellschaftlichen und
       politischen Schichten  und Zusammenschlüsse zu der Erkenntnis ge-
       kommen sind,  daß das  Grundgesetz einer  Ergänzung bedarf... Die
       geführten Sondierungsgespräche haben gezeigt, daß alle verantwor-
       tungsbewußten politischen Kräfte den dem Ernst unserer Lage ange-
       messenen guten  Willen haben, eine befriedigende Regelung für den
       Notstandsfall vorzusehen,  und daß  lediglich über Ausmaß und Um-
       fang der zu treffenden Sonderregelungen einzelne abweichende Auf-
       fassungen bestehen."
       ...
       

       zurück