Quelle: Blätter 1963 Heft 03 (März)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Anton Zischka
       
       "PLAYING IT COOL"
       =================
       Das Problem der "Un-interessierten"
       -----------------------------------
       die allgemeine Unsicherheit
       ---------------------------
       das Massen-Interesse,
       ---------------------
       ...
       "Professor Benz und Günther waren alles andere als glücklich dar-
       über, 'Gäste  der SU'  zu sein.  Auch in  ihrer Brust bohrten das
       Mißtrauen und  die Angst  vor dem  Unbekannten, das sie in diesem
       geheimnisvollen, riesigen Land erwarten mochte. Aber als sie Pod-
       beresje erreicht  hatten, viele  gute  Freunde  vorfanden,  ihre,
       freilich etwas  dürftige, Holzvilla  beziehen durften  und es nun
       wieder ans  Konstruieren ging;  als man  ihnen beim  Projektieren
       ebenso freie  Hand ließen wie dem Konstrukteur Dr. Baade von Jun-
       kers und  dem Ingenieur Heinson von Siebel oder dem Geräteingeni-
       eur Thomas,  da atmeten sie sichtlich auf. Bald dachten sie nicht
       mehr daran,  welchem Land sie nun dienten und wozu die Kampf- und
       Jagdflugzeuge, die  sie  entwickelten,  einmal  verwendet  werden
       könnten. Es  genügte ihnen, daß sie wieder den Rechenschieber und
       den Zeichenblock in die Hand nehmen durften..."
       ...
       ...
       "Und die Summe von tausenden Einzelhandlungen von höchster Gewis-
       senhaftigkeit führte  schließlich zu einem Akt kollektiver Gewis-
       senlosigkeit von schauerlicher Größe."
       ...
       

       zurück