Quelle: Blätter 1963 Heft 11 (November)


       zurück

       
       Buchbesprechungen
       
       NEUERSCHEINUNGEN
       ================
       
       Kulturkritik und Soziologie
       ---------------------------
       
       Siegfried Kracauer, Das Ornament der Masse. Essays. Suhrkamp Ver-
       lag, Frankfurt, 332 S., kart. 9,80 DM.
       
       Jürgen Habermas,  Theorie und  Praxis. Sozialphilosophische  Stu-
       dien. Luchterhand  Verlag, Neuwied/Berlin,  370 S.,  Ln. 27,-  DM
       (Reihe "Politica", Bd. 11).
       
       Erich Fromm,  Das Menschenbild  bei Marx.  Europäische Verlagsan-
       stalt, Frankfurt,  225 S.,  Paperback 9,80  DM (Sammlung "res no-
       vae", Bd.  21). - Ein Beitrag zur Deutung der philosophischen An-
       sichten von  Karl Marx. Im Anhang sind Teile aus den "ökonomisch-
       philosophischen Manuskripten"  (1844) und  der "Deutschen Ideolo-
       gie" (1845/46) abgedruckt.
       
       Harry Pross,  Literatur und Politik. Geschichte und Programme der
       politisch-literarischen Zeitschriften  im deutschen  Sprachgebiet
       seit 1870.  Walter Verlag,  Olten/Freiburg (Br.),  350 S.  mit 16
       Abb., Ln. 24,- DM.
       
       Andre Müller,  Kreuzzug gegen  Brecht. Progress  Verlag Joh. Fla-
       dung, Darmstadt, 126 S., br. 4,- DM. - Das Material zu dieser po-
       lemischen Schrift lieferte die "Anti-Brecht-Kampagne" in den Jah-
       ren 1961/62,  die verschiedene  Bühnen der  Bundesrepublik veran-
       laßte, geplante  Brecht-Inszenierungen für einige Zeit vom Spiel-
       plan abzusetzen.
       
       Der Streit  um Hochhuts "Stellvertreter". Basilius Presse, Basel,
       170 S.. 12.- DM (Theater unserer Zeit, Bd. 5).
       
       Hans Kühner, Index Romanus - Auseinandersetzung oder Verbot? Ver-
       lag Glock und Lutz, Nürnberg, 92 S., br. 4,80 DM. - Kritische Ge-
       genwartsanalyse des  "Index" mit  vielen Informationen und Inter-
       pretationen.
       
       Geschichte und Zeitgeschichte
       -----------------------------
       
       Monumenta Judaica.  2000 Jahre Geschichte und Kultur der Juden am
       Rhein. Katalog und Handbuch. Im Auftrage der Stadt Köln herausge-
       geben von  Konrad Schilling.  Katalog:  Dokumente  zu  einer  Ge-
       schichte der Juden in Deutschland. Ungez. Bl. mit zahlr. Porträts
       und Abb.;  Handbuch: Beiträge  zu einer  Geschichte der  Juden in
       Deutschland. 820 S. mit Namensverzeichnis und zahlr. Reproduktio-
       nen. Joseph Melzer Verlag, Köln. Preis der beiden Bände zus. 25,-
       DM, Einzelpreise: Katalog 12,- DM, Handbuch 20,- DM. - Veröffent-
       lichungen zur  Monumenta Judaica, einer Ausstellung im Kölnischen
       Stadtmuseum vom  15. Oktober  1963 bis zum 15. Februar 1964. Son-
       derpreis bei  Ausstellungsbesuch je  Band 7,- DM, beide Bände zu-
       sammen 12,- DM.
       
       Edmund Wilson,  Der Weg  nach Petersburg.  Europas  revolutionäre
       Traditionen und  die Entstehung  des Sozialismus.  Aus dem Engli-
       schen von Ehrenfried Klauer und Hans Stern. Rütten & Loening Ver-
       lag, München, 412 S., Paperback 12,80 DM.
       
       Erich Eyck,  Auf Deutschlands  politischem Forum. Deutsche Parla-
       mentarier und  Studien zur  neuesten deutschen  Geschichte. Eugen
       Rentsch Verlag,  Erlenbach-Zürich/Stuttgart, 188 S., Ln. 15,- DM.
       - Der  Jurist und Historiker Erich Eyck, dessen vielbeachtete Ge-
       schichte der  Weimarer Republik  schon in  mehreren Auflagen vor-
       liegt, beschreibt  in seinen  glänzend formulierten  Porträts die
       "Ära Bismarck".
       
       Oskar Halecki,  Geschichte Polens.  Aus dem  Englischen von Char-
       lotte Dixon.  Verlag Heinrich  Scheffler, Frankfurt,  292 S., Ln.
       22,80 DM.
       
       Heinrich Lutz, Demokratie im Zwielicht. Der Weg der deutschen Ka-
       tholiken aus  dem Kaiserreich  in die  Republik 1914-1925.  Kösel
       Verlag, München,  143 S.,  Ln. 8,80  DM,  kart.  6,80  DM  (Reihe
       "Bücher zur Zeitgeschichte").
       
       Hubert Schorn,  Die Gesetzgebung des Nationalsozialismus als Mit-
       tel der Machtpolitik. Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt, 176
       S., kart. 14,50 DM.
       
       Aktuelle Themen
       ---------------
       
       Bruno Kreisky,  Die Herausforderung.  Politik an der Schwelle des
       Atomzeitalters. Econ  Verlag, Düsseldorf/Wien,  ca. 200  S.,  Ln.
       14,80 DM.  - Ansichten  des österreichischen  Außenministers  zur
       Weltlage und zur Konzeption der Neutralität und Bündnisfreiheit.
       
       Pierre Mendés-France, Frankreich morgen. Deutsche Ausgabe von "La
       république moderne", übertragen von Alexander v. Platen. Luchter-
       hand Verlag, Neuwied/Berlin, 256 S., Paperback 7,80 DM.
       
       Hans G.  Schweigart, Evangelischer Bericht über das römische Kon-
       zil (bis zur Wahl Pauls VI.). Mit einem Vorwort von Prof. D. Karl
       Gerhard Steck.  Stimme Verlag,  Frankfurt, 131 S., Paperback 6,30
       DM (Reihe "Antworten", Bd. 6).
       
       Karl-Hermann Flach,  Erhards schwerer  Weg. Was  auf uns zukommt.
       Seewald Verlag, Stuttgart-Degerloch, 174 S., Paperback 8,80 DM. -
       Ein Vorabdruck  aus  diesem  Buch  erschien  in  "Blätter",  Heft
       10/1963, S. 758 ff.
       
       Heinz Dietrich  Ortlieb, Die Legende vom Volkskapitalismus. Käthe
       Vogt Verlag,  Berlin, 74 S., geb. 4,80 DM (Unterwegs - Eine evan-
       gelische Zeitbuchreihe, Bd. 21). - Als Band 20 der Schriftenreihe
       erschien: via viatorum. Aufsätze zur Standortbestimmung der Chri-
       sten in  der Öffentlichkeit,  u.a. von  Heinz Kloppenburg, Harald
       Poelchau, Horst Symanowski und Heinrich Albertz.
       
       Hermann Langbein,  Im Namen  des deutschen Volkes. Zwischenbilanz
       der Prozesse  wegen  nationalsozialistischer  Verbrechen.  Europa
       Verlag, Wien/Köln/Zürich, 208 S., Paperback 10,50 DM.
       
       Georg Bluhm,  Die Oder-Neiße-Linie in der deutschen Außenpolitik.
       Verlag Rombach, Freiburg, 208 S., Ln. 23,- DM (Freiburger Studien
       zu Politik  und Soziologie).  - Wer  eine allseitige Untersuchung
       erwartet, muß  enttäuscht sein, denn der Autor behandelt nach ei-
       ner summarischen  Einleitung eigentlich nur die wissenschaftlich-
       demographische Problematik und die "weltpolitische Konstellation"
       seines Themas. Daß er ausdrücklich darauf verzichtet, "ein Urteil
       in der  völkerrechtlichen Diskussion  zu versuchen", erweist sich
       als Mangel.  Die Politik  der Bundesregierung  gegenüber Warschau
       und dem  "deutsch-polnischen Territorialproblem" beruht nicht zu-
       letzt auf ihrer Haltung zu den alliierten Kriegs- und Nachkriegs-
       vereinbarungen, insbesondere  dem Potsdamer  Abkommen.  Das  Buch
       enthält beachtenswerte statistische Unterlagen.
       

       zurück