Quelle: Blätter 1964 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Aus der Wirtschaft
       
       ABSCHLUSS DER WELTHANDELSKONFERENZ
       ==================================
       ...
       Die Welthandelskonferenz in Genf, die am 23. März eröffnet worden
       war, hat  am 15. Juni ihre Sitzungen beendet. (Vgl. dazu den Kom-
       mentar in diesem Heft.)
       ...
       STARKE ZUNAHME DES AMERIKANISCHEN OSTHANDELS
       ============================================
       WEITERE BRITISCH-SOWJETISCHE HANDELSGESPRÄCHE
       =============================================
       ERWEITERUNG DES BRITISCH-TSCHECHISCHEN HANDELS
       ==============================================
       DIE HANDELSBEZIEHUNGEN ZWISCHEN SKANDINAVIEN UND DER SOWJETUNION
       ================================================================
       WEITERE 500 BRITISCHE AUTOBUSSE FÜR KUBA
       ========================================
       INTERVENTION DER EWG-KOMMISSION IN ROM
       ======================================
       RUMÄNISCH-SOWJETISCHE AUSEINANDERSETZUNG ÜBER COMECON-PLÄNE
       ===========================================================
       

       zurück