Quelle: Blätter 1964 Heft 10 (Oktober)


       zurück

       
       Bücher
       
       NEUERSCHEINUNGEN
       ================
       
       Kulturkritik und Soziologie
       ---------------------------
       
       A.C. Crombie,  Von Augustinus  bis Galilei.  Die Emanzipation der
       Naturwissenschaft. Aus  dem Englischen von Hildegard Hoffmann und
       Hildegard Pleus.  Verlag Kiepenheuer  & Witsch,  Köln, 637 S. mit
       zahlr. Abb., Ln. 36,- DM.
       
       Bruno Bettelheim,  Aufstand gegen die Masse. Die Chance des Indi-
       viduums in  der modernen Gesellschaft. Aus dem Amerikanischen von
       Hermann Schroeder  und Paul  Horstrup. Szczesny  Verlag, München,
       336 S., Ln. 24,- DM.
       
       Friedrich Wilhelm Kantzenbach, Urchristentum und alte Kirche. Das
       Christentum von  seinen Anfängen  bis zum  Zerfall des  Römischen
       Reiches. Gütersloher  Verlagshaus Gerd  Mohn, Gütersloh,  192 S.,
       kart. 7,80  DM; bei  Fortsetzungsbezug der Reihe 6,80 DM (Evange-
       lische Enzyklopädie, Bd. 3).
       
       Renate Riemeck,  Moskau und  der Vatikan. I. Teil: Der kirchliche
       West-Ost-Gegensatz und  das alte  Rußland. Stimme  Verlag, Frank-
       furt, 128 S., Paperback 8,80 DM (Reihe "Antworten", Bd. 7).
       
       Ernst Fischer, Zeitgeist und Literatur. Gebundenheit und Freiheit
       der Kunst.  Europa Verlag,  Wien/Zürich/Köln, 128  S.,  Paperback
       8,80 DM (Reihe "Europäische Perspektiven").
       
       Claude David,  Von Richard  Wagner zu  Bertolt Brecht.  Eine  Ge-
       schichte der  neueren deutschen  Literatur. Deutsche  Ausgabe der
       Histoire de  la Littérature  Allemagne, V: L'Epoque Bismarckienne
       et l'Allemagne  Contemporaine (Paris 1959). Aus dem Französischen
       von Hermann  Stiehl. Fischer  Bücherei, Frankfurt, 327 S. mit Bi-
       bliographie und  Namensregister, kart.  3,80 DM  (Fischer  Büche-
       rei/Bücherei des Wissens/Großbd. 600).
       
       Biographien
       -----------
       
       Beatrix Kempf,  Bertha v.  Suttner. Lebensbild einer großen Frau.
       Österreichischer Bundesverlag, Wien/München, 206 S., 1 Bildtafel,
       1 Karte, Ln. DM 13,80.
       
       Emil Ludwig,  Wilhelm der  Zweite. Mit einem Nachwort von Imanuel
       Geis. Rütten  & Loening  Verlag, München,  340 S. mit 15 Abb. auf
       Kunstdruck, Ln. 22,- DM.
       
       William S.  White, Lynden E. Johnson - Persönlichkeit, Politiker,
       Präsident. Vorwort  von Herbert  v. Borch. Aus dem Amerikanischen
       von Ulla  H. de Herrera. Piper Verlag, München, 256 S., Ln. 18,80
       DM.
       
       Booth Mooney,  Lynden B.  Johnson -  Eine autorisierte Biographie
       mit einem Vorwort des Präsidenten. Colloquium Verlag, Berlin, 160
       S. mit 19 Fotos, Paperback 12,80 DM, Ln. 16,80 DM.
       Gerard Eyre  Noel, Harold  Wilson -  Sein Aufstieg mit der Labour
       Party. Droste Verlag, Düsseldorf, 240 S., Paperback 9,80 DM
       
       Geschichte und Zeitgeschichte
       -----------------------------
       
       Christian Paulmann,  Die Sozialdemokratie  in  Bremen  1864-1964.
       Verlag J.H. Schmalfeldt & Co., Bremen, 166 S. mit zahlr Faks. und
       Abb., kart. 12,- DM.
       
       Ferdinand Lassalle,  Aus seinen  Reden und  Schriften. Mit  einer
       Einleitung von  Ernst Winkler.  Europa Verlag,  Wien/Zürich/Köln,
       144 S., Paperback 9,80 DM (Reihe "Geist und Gesellschaft").
       
       Max Gunzenhäuser,  Die Bibliographien  zur Geschichte  des Ersten
       Weltkrieges. Literaturbericht und Bibliographie. Bernard & Graefe
       Verlag, Frankfurt,  63 S.,  kart. 9,20  DM. - Der langjährige Bi-
       bliothekar der  früheren Weltkriegsbücherei (heute Bibliothek für
       Zeitgeschichte) will  mit seiner  Übersicht die  Erschließung der
       Quellen zur  Geschichte des Ersten Weltkrieges fördern. Das erste
       Kapitel versucht,  die vielfältige  Literatur zu systematisieren,
       und endet  mit Vorschlägen  zur Ausarbeitung  einer  umfassenden,
       aber kritisch  gesichteten Auswahlbibliographie. Der Autor unter-
       richtet über  die Sammlungen und Veröffentlichungen der einschlä-
       gigen Spezialbibliotheken  und Archive  in Deutschland,  England,
       Frankreich, Italien und den USA. Kapitel 2 verzeichnet die bisher
       erschienenen Bibliographien zur Geschichte des Krieges.
       
       Julikrise und Kriegsausbruch 1914. Eine Dokumentensammlung. Bear-
       beitet und  eingeleitet von Imanuel Geis. Band II. Verlag für Li-
       teratur und  Zeitgeschehen, Hannover, 864 S., Ln. 62,- DM. - Eine
       Besprechung des  1. Bandes erschien in "Blätter", Heft 8/1964, S.
       658 f.
       
       Fritz Fischer,  Der Griff nach der Weltmacht. Die Kriegszielpoli-
       tik des  kaiserlichen Deutschland  1914-1918. Dritte,  verb. Auf-
       lage. Droste Verlag, Düsseldorf, 902 S., Ln. 34,80 DM. - Der Ham-
       burger Historiker  hat vor  allem die  ersten drei Kapitel seines
       vielbeachteten Buches für die neue Auflage überarbeitet.
       
       Politik im  Kriege 1914-1918.  Studien zur  Politik der deutschen
       herrschenden Klassen  im Ersten  Weltkrieg. Herausgegeben im Auf-
       trag einer  Arbeitsgruppe der Deutschen Akademie der Wissenschaf-
       ten zu Berlin von Fritz Klein. Akademie Verlag, Berlin (Ost), 253
       S. mit  2 Karten,  kart. 14,50 DM. - Die vielseitige Aufsatzsamm-
       lung enthält  u.a. folgende  Beiträge: Fritz Klein, Die Rivalität
       zwischen Deutschland  und Österreich-Ungarn in der Türkei am Vor-
       abend  des   Ersten  Weltkrieges;   Karl  Heinz   Schädlich,  Der
       "Unabhängige Ausschuß  für einen  Deutschen Frieden" als ein Zen-
       trum der  Annexionspropaganda des  deutschen Imperialismus im Er-
       sten Weltkrieg;  Baldur Kaulisch,  Die Auseinandersetzungen  über
       den uneingeschränkten  U-Boot-Krieg; Friedrich Katz, Die deutsche
       Verschwörung in  Mexiko 1914-1916,  Hellmuth Weiber,  Zum Problem
       der Wahlrechtsreform in Preußen während der Jahre 1917-1918.
       
       Francis Ludwig  Carsten, Reichswehr und Politik 1918-1933. Verlag
       Kiepenheuer & Witsch, Köln, 484 S., Ln. 38,- DM
       
       Robert M.W.  Kempner, SS im Kreuzverhör. Rütten & Loening Verlag,
       München, 304  S., Paperback  12,80 DM.  - Mit bisher unveröffent-
       lichten Protokollen,  Gerichtsakten und juristischen Stellungnah-
       men.
       Walter Bussmann,  Die innere Entwicklung des deutschen Widerstan-
       des gegen  Hitler. Morus  Verlag, Berlin,  32 S.,  kart. 2,20  DM
       (Beiträge zu Zeitfragen).
       
       Aktuelle Themen
       ---------------
       
       Der Griff  nach der  Zukunft. Planen  und Freiheit. Neunzehn Bei-
       träge internationaler  Wissenschaftler, Schriftsteller und Publi-
       zisten. Herausgegeben von Robert Jungk und Hans Josef Mundt. Ver-
       lag Kurt  Desch, München,  524 S.,  Ln. 24,- DM (Modelle für eine
       neue Welt).  - In der neuen Reihe des Verlages sind jährlich min-
       destens drei  Bände vorgesehen. Als weitere Arbeiten liegen schon
       vor: Wege  ins neue  Jahrtausend, Wettkampf  der Planungen in Ost
       und West  (563 S.,  Ln. 24,- DM); Deutschland ohne Konzeption? Am
       Beginn einer neuen Epoche (524 S., Ln. 24,- DM).
       
       William Fulbright,  Gleichgewicht zwischen Ost und West. Nachwort
       von Joachim  Schwelien. Christian Wegner Verlag, Hamburg, 160 S.,
       Paperback 8,80  DM. - Der einflußreiche demokratische Senator aus
       Arkansas, seit 1959 Vorsitzender des außenpolitischen Senatskomi-
       tees, entwickelt  Thesen über  ein  "Gleichgewicht  zwischen  den
       Machtblöcken" und  geht dabei von den Beziehungen der Sowjetunion
       zum Westen aus.
       
       Stefan Kisielewski,  An dieser  Stelle Europas. Ein Pole über Ost
       und West  und andere  Fragen von heute. Deutsche Erstausgabe, aus
       dem Polnischen übersetzt und herausgegeben von Wanda Bronska-Pam-
       puch. Piper Verlag, München, 336 S., Paperback 12,80 DM.
       
       Martin Luther  King, Warum  wir nicht warten können. Econ Verlag,
       Düsseldorf/ Wien, 230 S., Ln. 14,80 DM. - Der Führer der Farbigen
       in den  USA erläutert  die Rolle  verschiedener Gruppen und ihrer
       Hintermänner, die  sich der  Gleichberechtigung der  Neger  immer
       noch widersetzen  und auch vor blutigen Terrorakten nicht zurück-
       schrecken.
       

       zurück