Quelle: Blätter 1964 Heft 11 (November)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       William Warbey, M.P.
       
       DIE POLITIK DER NEUEN LABOUR-REGIERUNG
       ======================================
       ...
       "In den  internationalen Angelegenheiten wird es die Hauptaufgabe
       meiner Minister  sein, sich  um eine Milderung der Ost-West-Span-
       nung zu bemühen. Zu diesem Zwecke werden sie erneut und noch mehr
       als bisher  die Vereinten Nationen in ihrer lebenswichtigen Rolle
       bei der Befreiung der Welt von der Drohung des Krieges unterstüt-
       zen. Und  sie werden prüfen, wie dies Land einen wirkungsvolleren
       Beitrag zur  Fähigkeit der Organisation leisten kann, den Frieden
       zu bewahren.  Sie werden  weitere Fortschritte  zur Abrüstung hin
       ermutigen und sich an anderen Schritten beteiligen, die es erlau-
       ben, den  Ost-West-Konflikt durch  internationale  Zusammenarbeit
       bei der  Förderung des Friedens und der Sicherheit in der Welt zu
       ersetzen."
       ...
       ...
       "Neue Vereinbarungen  müssen getroffen werden, um den wirtschaft-
       lichen und  sozialen Aufstieg  der Entwicklungsländer  zu fördern
       und zu ermutigen, einschließlich der noch verbliebenen abhängigen
       Gebiete. Meine Minister werden sich auch bemühen, zu diesem Zweck
       die Ausweitung  des Handels zu fördern, und sie werden Sorge tra-
       gen, in  Kooperation mit  anderen Ländern sowie mit den Vereinten
       Nationen und ihren Organisationen neue Aktionen zur Minderung der
       wachsenden Ungleichheit  des Wohlstandes  und der  Lebensverhält-
       nisse zwischen den Völkern der Welt anzuspornen."
       ...
       

       zurück