Quelle: Blätter 1965 Heft 02 (Februar)


       zurück

       
       Bücher
       
       NEUERSCHEINUNGEN
       ================
       
       Kulturkritik und Soziologie
       --------------------------
       
       Herbert Marcuse,  Kultur und  Gesellschaft  I.  Suhrkamp  Verlag,
       Frankfurt, 179 S., kart. 3,- DM (Edition Suhrkamp, Bd. 101).
       James Parkos,  Antisemitismus. Aus  dem Englischen von Arno Dohm.
       Rütten & Loening Verlag, München, 256 S., Ln. 19,80 DM. - Aus dem
       Inhalt: Die  Psychologie des  Vorurteils;  Juden  als  politische
       Prügelknaben 1879-1914; Die "Protokolle der Weisen von Zion"; Die
       Epoche nationalsozialistischer Gewalt 1933-1945; Nationalsoziali-
       stische Einflüsse von 1933 bis heute.
       Alain, Wie  die Menschen  zu ihren  Göttern kamen.  Eine Naturge-
       schichte der  Religion. Aus dem Französischen von Julius Schmidt.
       Szczesny Verlag, München, 258 S., Ln. 22,50 DM.
       Georges H.  Tavard, Geschichte der ökumenischen Bewegung. Aus dem
       Französischen  von  Ludwig  Bläser.  Matthias  Grünewald  Verlag,
       Mainz, 242 S., Ln. 15,80 DM.
       Josef L.  Hromadka, An der Schwelle des Dialogs zwischen Christen
       und Marxisten. Stimme-Verlag, Frankfurt, 86 S., Paperback 5,80 DM
       (Reihe "Antworten", Bd. 11).
       
       Zeitgeschichte
       --------------
       
       Die russische  Revolution 1917.  Von der  Abdankung des Zaren bis
       zum Staatsstreich  der  Bolschewiki.  Herausgegeben  von  Manfred
       Hellmann. Deutscher  Taschenbuch Verlag,  München, 391  S., kart.
       4,80 DM (DTV/Dokumente/Doppelbd. 227128). - Die Mehrzahl der hier
       zusammengetragenen Dokumente  dürfte  selbst  dem  interessierten
       Leser weitgehend  unbekannt sein,  ob es sich dabei um Zitate aus
       der "Prawda"  und der  "Frankfurter Zeitung" des Jahres 1917 oder
       um die  benutzten Memoiren  von Zeitgenossen  handelt,  zu  deren
       Quellenwert der  Herausgeber allerdings  im Vorwort  ein  berech-
       tigtes Fragezeichen anbringt. Minutiös lassen sich die erregenden
       Ereignisse von  der  "Februarrevolution"  bis  zur  "Oktoberrevo-
       lution" verfolgen. Die ersten Dekrete der Sowjetregierung (Dekret
       über den Frieden, Dekret über die Verteilung von Grund und Boden,
       Dekret über die Nationalisierung der Banken) sowie die Verfassung
       der Russischen Föderativen Sowjetrepublik von 1918 sind ebenfalls
       in den Band aufgenommen worden.
       Wilhelm von  Schramm, Aufstand  der Generale. Der 20. Juli in Pa-
       ris. Kindler  Verlag, München,  261 S.,  kart. 3,80  (Kindler Ta-
       schenbücher, Bd.  44/45). -  Dem Stab des "Oberbefehlshaber West"
       in Frankreich hatten die Verschwörer eine besonders wichtige Auf-
       gabe zugedacht.  Von hier aus sollte nach Ausschaltung der SS der
       Versuch gemacht  werden, einen  Separatfrieden mit  dem Westen zu
       schließen. Das  aus Berlin  durchgegebene Stichwort  "Abgelaufen"
       (Attentat vollzogen)  löste in Paris die vorbereiteten Pläne aus:
       die Unterkünfte  des Sicherheitsdienstes  und der  SS wurden  von
       Wehrmachtseinheiten besetzt und zahlreiche Verhaftungen vorgenom-
       men. Wilhelm  von Schramm  berichtet nach eigenen Erlebnissen und
       nach Aussagen und Aufzeichnungen der Beteiligten. Seinem Nachwort
       ist nicht in allen Punkten zuzustimmen.
       Bernard Goldstein, Die Sterne sind Zeugen. Der Untergang der pol-
       nischen Juden.  Deutscher Taschenbuch  Verlag, München,  266  S.,
       kart. 3,80  DM (DTV/Dokumente/Großbd.  262). - Ein erschütternder
       Bericht, in  dessen Mittelpunkt  Leben und  Ende  des  Warschauer
       Ghettos stehen.
       David Irving,  Der Untergang  Dresdens. Sigbert  Mohn Verlag, Gü-
       tersloh, 319 S., 4 Kt., 27 Fotos, Ln. 19,80 DM.
       
       Biographien
       -----------
       
       Duff Cooper,  Talleyrand. Neuausgabe, aus dem Englischen von Karl
       Lerbs. Insel  Verlag, Frankfurt,  432 S. mit sechs Abb., Ln. 20,-
       DM.
       Indro Montanelli/Marco  Nozza, Garibaldi.  Aus dem  Italienischen
       von Ingrid  Parigi. Deutsche  Verlags-Anstalt, Stuttgart, 342 S.,
       Ln. 24,80 DM.
       George Peabody  Gooch, Friedrich  der Große.  Aus dem Englischen.
       Fischer Bücherei,  Frankfurt, 441  S., kart. 4,80 DM (Fischer Bü-
       cherei/Buch des  Wissens/Doppelbd. 637/  38). -  Im Schlußkapitel
       setzt sich der britische Historiker mit der Beurteilung Friedrich
       II. in  der deutschen  Geschichtsschreibung des 19. und 20. Jahr-
       hundert auseinander.
       Klara-Marie Faßbinder,  Bertha von  Suttner und ihre Töchter. Ein
       Versuch. Westdeutsche  Frauenfriedensbewegung, Fritz  Küster Ver-
       lag, Essen, 55 S., kart. 3,20 DM.
       

       zurück