Quelle: Blätter 1965 Heft 03 (März)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Bücher
       
       DIE BELEIDIGTEN
       ===============
       ...
       Dokumentation und Kommentar über ein publizistisches Abenteuer
       "Der Schoß  ist fruchtbar  noch..." Neonazistische,  militaristi-
       sche, nationalistische Literatur und Publizistik in der Bundesre-
       publik. Von  Heinz Brüdigam.  212 Seiten, kartoniert DM 7,80. Rö-
       derberg-Verlag, Frankfurt/Main.
       ...
       ...
       "Lieber Leser!  Wir mußten  auf Veranlassung des Freiherrn Fried-
       rich August  von der  Heydte in  Würzburg, Professor  der Rechte,
       Bundeswehr-Brigadegeneral der  Reserve,  ehemaliger  Vorsitzender
       der 'Abendländischen  Akademie' und Gründungsmitglied des Vereins
       'Rettet die  Freiheit', verschiedene  Stellen unkenntlich machen.
       Sie beschäftigen  sich mit der politischen Tätigkeit des heutigen
       Würzburger Universitätsprofessors  und einzigen Bundeswehr-Reser-
       vegenerals vor und nach 1945..."
       ...
       ...
       "Das Würzburger  Gericht entschloß  sich zum  Verbot dieser  seit
       Jahren verbreiteten  und der Öffentlichkeit bekannten Behauptung,
       obwohl es  keine Mühe  gehabt hätte,  herauszufinden, daß von der
       Heydte langjähriger  Vorsitzender der  'Abendländischen Akademie'
       und Vorstandsmitglied ihrer Vorläuferorganisation 'Abendländische
       Aktion' war,  deren in  einem 'Manifest'  niedergelegtes Ziel  es
       war, die  Bundesrepublik in einen Ständestaat nach spanischem und
       portugiesischem Vorbild zu verwandeln...
       Der Freiherr  hatte sich  zu dem  verfassungsfeindlichen Programm
       der Abendländischen  Aktion überdies  nicht  nur  institutionell,
       d.h. als  Vorstandsmitglied bekannt,  sondern auch persönlich ...
       Von der  Heydte bekannte  sich ...  zu solchen  Sätzen ...:  "Die
       Abendländische Aktion  erblickt im modernen Vielparteienstaat und
       in der  durch ihn  herbeigeführten Vergiftung des modernen Lebens
       einen Ausdruck neuzeitlicher Willkür..."
       Der Freiherr  und seine abendländischen Freunde, darunter Bundes-
       tagsvizepräsident   Jaeger    und    zahlreiche    Bundesminister
       (Oberländer, Würmeling,  Merkatz, Brentano)  konnten nur  dadurch
       einem Verfahren  wegen Verfassungsverrat  entgehen, daß der dama-
       lige Oberbundesanwalt  und jetzige  CDU-Abgeordnete Güde anstelle
       des Legalitätsprinzipes  ... das  ... bis dahin in der Rechtspre-
       chung unbekannte Nobilitätsprinzip einführte, wonach ein gewisser
       Personenkreis unfähig ist, Straftaten zu begehen ..."
       ...
       ...
       "Es gibt  'eine Auskunft  des US-Document-Centers  in Westberlin'
       über die Bewerbung des Antragstellers 'um Aufnahme in die SS'."
       ...
       ...
       "Ich habe  mich nie  persönlich um die Aufnahme beworben, sondern
       wurde mit  der Überführung  des Ländlichen Reit- und Fahrvereins,
       dem ich  in Münster  angehört habe,  in der Reiter-SS automatisch
       'SS-Bewerber'. Der  Status eines  SS-Bewerbers setzte  nicht eine
       Bewerbung dessen,  der diesen  Status erhielt, um Aufnahme in die
       SS notwendig voraus."
       ...
       ...
       "Wie sich aus meinem Entnazifizierungsbescheid ergibt ... war ich
       nach Auskunft  des Document-Centers  in Berlin bis zu meinem Ein-
       tritt in  die Wehrmacht  als aktiver  Offizier Mitglied der SA im
       Rang eines  SA-Anwärters. Der  SS  habe  ich  niemals  angehört."
       (Zitiert nach 'Pardon'.)
       ...
       ...
       "In einer  hier vorliegenden  undatierten SS-Karteikarte ist ver-
       merkt, daß  v.d.H. SS-Bewerber für die Mitgliedschaft in der All-
       gemeinen SS,  Allg. SS-Einheit:  2/R. 8,  war und  als ehemaliger
       SS-Angehöriger geführt wurde (nähere Einzelheiten fehlen)."
       ...
       ...
       "Bis heute  vergebens wartet  Bendrien auf das Verfahren, das ...
       hätte nachfolgen  müssen, nachdem  ihm in Einstweiliger Verfügung
       verboten war,  von der  Heydte einen einstigen SS-Mann zu nennen.
       Von der  Heydte legt  heute keinen  Wert mehr auf eine Bestrafung
       dieser Behauptung ...' ("Pardon").
       ...
       ...
       "Ich habe  ... mich im Januar 1942 dem Kreis von Offizieren ange-
       schlossen, der zur Wiederherstellung der Demokratie den Sturz der
       Nationalsozialistenherrschaft vorbereitete  und am  20. Juli 1944
       scheiterte."
       ...
       ...
       "Der Führer  hat mir  am 30.9.1944 das Eichenlaub zum Ritterkreuz
       des Eisernen Kreuzes verliehen..."
       ...
       ...
       "Haltet die  Fahne des Regiments hoch, reibt den stolzen Leistun-
       gen des  Regiments in der Normandie und in Süd-Holland neue Taten
       an ...;  kämpft getreu der (Überlieferung des Regiments und steht
       Eueren Mann  so, daß  Ihr Euch vor unseren Toten nicht zu schämen
       braucht; macht das Wort wahr, das ich Euch im Februar in Wahn bei
       der Aufstellung  des Regiments zugerufen habe: 'Wenn alles zusam-
       menbricht und Welle über Welle über unserem Volk zusammenschlägt,
       dann wird noch ein Fallschirmjäger meines Regiments dem Schicksal
       trotzen und  im Sturm und Ungewitter die Fahne hoch über die Flu-
       ten halten,  auf der  ein Wort  in leuchtenden  Buchstaben steht:
       'Großdeutschland' -  und dieses  Wort 'Großdeutschland'  wird  er
       hineinrufen in  das Toben  des Sturmes, und stärker sein als alle
       Sturmflut, die  uns bedroht,  soll  dieser  Ruf sein eines  Fall-
       schirmjägers vom 6. Regiment."
       ...
       ...
       Alfred Holm
       ...
       

       zurück