Quelle: Blätter 1965 Heft 04 (April)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Franz Kley
       
       AUS DER SCHULE DER BONNER AUFRÜSTER GEPLAUDERT
       ==============================================
       ...
       "Es ist  möglich, daß diese monatliche Prognose von den Ereignis-
       sen nicht bestätigt wird. Aber es ist nicht wahrscheinlich."
       ...
       ...
       "Dank Nürnberg  und NATO  entstand die deutsche Rüstungsindustrie
       erst Ende der 50er Jahre."
       ...
       ...
       "Die möglichen  Produzenten harter  Rüstungsgüter waren selbst um
       die Mitte  der 50er  Jahre noch nicht zu einem Come-back zu bewe-
       gen. Die  Sieger hatten  die deutsche Rüstungsprominenz verhaftet
       und verklagt.  Die Erinnerung  an die Prozeßbank steckte den Waf-
       fenschmieden noch in den Knochen."
       ...
       ...
       "Die frühen 60er Jahre brachten die Wende: Sie resultierte natür-
       lich aus  der veränderten  politisch-strategischen Situation  ...
       Eine Erkenntnis wird allmählich in der deutschen Industrie allge-
       mein akzeptiert:  militärische Forschung  verbessert auch die zi-
       vile Produktion."
       ...
       ...
       "Die Wirtschaft  sieht das Rüstungsgeschäft heute mit anderen Au-
       gen. In  einigen Branchen  ist nach  der DM-Aufwertung der Export
       schwieriger geworden.  Also widmet  die Industrie  dem  Inlandge-
       schäft wieder  mehr Aufmerksamkeit und pilgert zu den Bonner Ver-
       gabefürsten."
       ...
       ...
       "Dieser mit  Steuermitteln finanzierten Forschung und Entwicklung
       können die  privaten Unternehmen  nichts entgegensetzen:  es  sei
       denn, sie verteuerten ihre Produktion."
       ...
       ...
       "Frankreichs Wiederaufstieg  hat damit  begonnen, daß es in Indo-
       china und Algerien dem imperalistischen Denken abschwor."
       ...
       ...
       "Da angesichts der gegebenen Umstände der Versuch einer Bündelung
       der nuklearen  Verantwortung (in der multilateralen Flotte) nicht
       glücken konnte,  kann nur  ihre Teilung eine Lösung der NATO-Pro-
       bleme bringen.  Eine befriedigende  Reform der Allianz müßte also
       dann darin  bestehen, daß Kontinentaleuropa eine eigene Atommacht
       errichtet."
       ...
       ...
       "Immerhin stellt  die Bundesrepublik von allen europäischen Part-
       nern das  stärkste konventionelle Truppenkontingent für die NATO.
       Ein Honorar für diesen Beitrag, den die Bundesregierung ins Spiel
       bringen muß, sollte sich erringen lassen."
       ...
       

       zurück