Quelle: Blätter 1965 Heft 08 (August)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       ZWEI DEUTSCHE LITERATUREN - IN SCHWEDISCHER SICHT
       =================================================
       Ein Interview mit dem schwedischen Literaturkritiker
       ----------------------------------------------------
       Thomas von Vegesack
       -------------------
       ...
       Thomas von Vegesack gilt als der bestinformierte schwedische Kri-
       tiker der  deutschen Gegenwartsliteratur.  Bei häufigen  Besuchen
       hält er  auch persönlichen Kontakt mit deutschen Autoren und Kri-
       tikern. Er  ist Redakteur  des Literaturblattes  von  "Stockholms
       Tidningen". Bei seinem letzten Deutschlandbesuch unterhielten wir
       uns in  Köln mit dem schwedischen Kritiker über den Eindruck, den
       die deutsche  Gegenwartsliteratur auf  einen neutralen Beobachter
       macht. D. Red.
       ...
       Keine Hallsteindoktrin der Literatur
       ------------------------------------
       Oppositionelle Literatur
       ------------------------
       Zweite Aufklärung
       -----------------
       

       zurück