Quelle: Blätter 1967 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Prof. Dr. Hans-Werner Bartsch, D.D.
       
       DER VIETNAM-KRIEG UND DER RASSENKONFLIKT IN DEN USA
       ===================================================
       ...
       Vietnam: "Hat  man einmal die jungen Leute aufgerufen, zu kämpfen
       und für  das Vaterland zu sterben, ist uns anderen die moralische
       Verpflichtung auferlegt,  alle Hilfsquellen der Nation zu mobili-
       sieren, um  den Sieg  zu gewinnen.  Ich denke, wir sollten es tun
       und damit fertig werden." Bürgerrechte: "Es gibt eine Grenze, wie
       weit man  mit dem  Gesetz gehen  kann. Man kann nicht eine Person
       Vorteil davon  genießen lassen,  daß man anderen die Freiheit be-
       schneidet. Ich  glaube, daß  das Recht auf und die Kontrolle über
       das Eigentum  ein grundlegendes  menschliches Recht  ist, und als
       Gouverneur werde  ich dafür  kämpfen, dieses  Recht zu  erhalten"
       (übersetzt nach Readers Digest 4/1967).
       ...
       

       zurück