Quelle: Blätter 1967 Heft 12 (Dezember)


       zurück

       
       Bücher
       
       NEUERSCHEINUNGEN / EINGESANDTE BÜCHER 12/67
       ===========================================
       
       Kulturkritik und Soziologie
       ---------------------------
       
       Cesare Pavese, Schriften zur Literatur. Die Entdeckung Amerikas -
       Literatur und Gesellschaft - Der Mythos. Claassen Verlag, Düssel-
       dorf, 400 S., Ln. 24,- DM.
       
       Günther Anders,  Die Schrift  an der  Wand. Tagebücher 1941-1966.
       Verlag C.H. Beck, München, VII, 428 S., Ln. 24,- DM.
       
       David Kettler,  Marxismus und  Kultur. Mannheim und Lukács in den
       ungarischen Revolutionen  1918/19.  Aus  dem  Amerikanischen  von
       Erich Weck  und Tobias  Rülcker. Luchterhand  Verlag, Neuwied, 72
       S., kart.  6,80 DM (Soziologische Essays). - Die Untersuchung be-
       steht aus  drei Abschriften:  1. Das politische Leben der Budape-
       ster Intellektuellen  im Jahre  1918; 2. "Szellemek": Die Lukács-
       Gruppe 1917  und 1918;  3. Revolutionäre Kulturpolitik unter Béla
       Kun.
       
       Karl Korsch,  Karl Marx. Erste Ausgabe des deutschen Originaltex-
       tes. Herausgegeben  im Auftrag  des Internationalen Instituts für
       Sozialgeschichte von  Götz Langkau.  Europäische  Verlagsanstalt,
       Frankfurt, XVI,  282 S., kart. 15,- (Reihe "Politische Texte"). -
       In der  gleichen Reihe  erschien: Ludwig Feuerbach, Anthropologi-
       scher Materialismus.  Herausgegeben von  Alfred Schmidt (2 Bände,
       256 u. 267 S., kart. je Bd. 12,- DM).
       
       Mythen der  Völker (Ausgabe  in drei  Bänden). Herausgegeben  von
       Pierre Grimal.  Bd. I:  Ägypter, Sumerer,  Babylonier,  Hethiter,
       Westseminiten, Griechen,  Römer (316  S.); Bd. II: Perser, Inder,
       Japaner, Chinesen  (304 S.);  Bd. III:  Kelten, Germanen, Slawen,
       Finnen, Nord-,  Mittel- und  Südamerikaner, Ozeanier,  Afrikaner,
       Sibirier, Eskimos  (344 S.).  Fischer Bücherei, Frankfurt, kart.,
       je Band 4,80 DM (Fischer Bücherei / Bücher des Wissens / Bd. 789,
       799 und  805). -  Es handelt sich um die ungekürzte deutsche Aus-
       gabe der Sammlung "Mythologies" (Verlag Larousse, Paris 1963).
       
       Marion Gras-Rasic,  Jugoslawien. Glock und Lutz Verlag, Nürnberg,
       372 S. mit Karte und Abb., Ln. 22,50 DM (Kultur der Nationen, Bd.
       21). -  Weit mehr  als eine Kulturgeschichte wird in dieser Reihe
       geboten. So  erfährt man  etwa Einzelheiten  über die geologische
       Formung des  Landes und seine Geographie; der breit angelegte hi-
       storische Teil  beginnt im Mittelalter und führt den Leser bis in
       die Gegenwart. Weitere Kapitel: Rechtswesen, Wirtschaft und Wirt-
       schaftspolitik, Heutige Bevölkerung. Der zweite Teil, die eigent-
       liche "Geistesgeschichte",  folgt ebenfalls  dem  chronologischen
       Prinzip und  trägt umfangreiches Material zu Literatur, Kunst und
       Folklore zusammen. Im Anhang: "Latinica und Aussprachebezeichnun-
       gen" sowie  viele Literaturangaben.  - Als  Bd. 20 liegt vor: Ion
       Popinceanu, Rumänien  (276 S.,  Ln. 22,50  DM). -  Als Bd. 22 er-
       schien soeben:  Christo Ognjanoff,  Bulgarien (496  S., Ln.  25,-
       DM).
       
       Geschichte und Zeitgeschichte
       -----------------------------
       
       Fischer Weltgeschichte / Bd. 4: Die Altorientalischen Reiche III.
       Die erste  Hälfte des  1. Jahrtausends.  Herausgegeben von  Elena
       Cassin, Jean  Bottéro und  Jean Vercoutter,  380 S. / Bd. 12: Die
       Grundlegung der  modernen Welt. Spätmittelalter, Renaissance, Re-
       formation. Herausgegeben  und verfaßt von Ruggiero Romano und Al-
       berto Tenenti,  364 S.  / Bd.  34: Das  Zwanzigste Jahrhundert  I
       (1918-1945). Herausgegeben  und verfaßt von R.A.C. Parker, 379 S.
       / Fischer Bücherei, Frankfurt, br. je Band 4,80 DM. - Die Gesamt-
       ausgabe soll  34 Bände umfassen (vgl. "Blätter", Heft 12/1965. S.
       1052 f. und Heft 12/1966, S. 1173 f.). DTV-Weltgeschichte des 20.
       Jahrhunderts /  Bd. 2: Gerhard Schulz, Revolutionen und Friedens-
       schlüsse 1917-1920. 301 S., br. 4,80 DM / Bd. 8: Karl-Heinz Ruff-
       mann, Sowjetrußland. Struktur und Entfaltung einer Weltmacht. 291
       S., br. 4,80 DM / Bd. 10: Lothar Gruchmann, Der Zweite Weltkrieg.
       Kriegführung und Politik. 526 S., br. 6,80 DM / Bd. 13: Franz An-
       sprenger, Auflösung  der Kolonialreiche.  308 S.,  br. 4,80  DM /
       Deutscher Taschenbuch Verlag, München (DTV Bd. 4002/8/10 und 13).
       - Eine knappe aber doch detaillierte Einführung in das Thema bie-
       tet Ansprengers  "Auflösung der Kolonialreiche". Aus den beigege-
       benen Tabellen  ergibt sich: am Ende des Ersten Weltkrieges stan-
       den fast 72 Mill. qkm und mehr als 550 Mill. Menschen unter Kolo-
       nialherrschaft, im  vergangenen Jahr  waren es  auf mehr  als  5.
       Mill. qkm  fast 30 Mill. Menschen. Im Jahre 1914 verwaltete Groß-
       britannien das  größte Kolonialreich,  heute nimmt Portugal diese
       Position ein.  Jede der in sich abgeschlossenen Darstellungen ist
       mit Literaturnachweisen  und Register versehen. Von den geplanten
       15  liegen  jetzt  acht  Bände  der  "Weltgeschichte"  vor  (vgl.
       "Blätter", Heft 12/1966, S. 1048 f.).
       
       Otto von  Bismarck in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Darge-
       stellt von  Wilhelm Mommsen. Rowohlt Verlag, Reinbek, 187 S., br.
       2,80 DM (Rowohlts Monographien, Bd. 122).
       
       Edward Crankshaw,  Der Niedergang  des Hauses Habsburg. Econ-Ver-
       lag, Düsseldorf, 508 S., 37 Fotos, Ln. 25,- DM.
       
       Jörg K.  Hoensch, Geschichte  der  Tschechoslowakischen  Republik
       1918-1965. Stuttgart,  180 S.,  kart. 4,80  DM (Urban-Bücher, Bd.
       96).
       
       Andreas Hillgruber,  Deutschlands Rolle  in der Vorgeschichte der
       beiden Weltkriege.  Göttingen, 138  S., br. 9,80 DM (Die deutsche
       Frage in der Welt, Bd. 7).
       
       Dieter Aspelmeier,  Deutschland und  Finnland während  der beiden
       Weltkriege. Verlag  Christoph von  der Ropp, Hamburg, 180 S., br.
       9,- DM (Schriften aus dem Finnland-Institut, Bd. 7).
       
       Maxime Mourin, Der Vatikan und die Sowjetunion. Aus dem Französi-
       schen von  Hildegard Krage.  Nymphenburger Verlagshandlung,  Mün-
       chen, 380 S., Ln. 38,- DM. Paperback 24,- DM.
       
       Wilfried Daim,  Der Vatikan und der Osten. Kommentar und Dokumen-
       tation. Europa  Verlag, Wien/Frankfurt/Zürich,  456 S., Ln. 28,70
       DM. -  Der bekannte  österreichische Publizist,  aus dessen Feder
       u.a. die vielbeachteten Bücher "Zur Strategie des Friedens" (Wien
       1962), "Kirche und Zukunft" (gemeinsam mit Friedrich Heer und Au-
       gust M.  Knoll, Wien  1963) und  "Linkskatholizismus" (Wien 1965)
       stammen, behandelt mit einem Rückblick auf die "historischen Spe-
       zifika" die vatikanische Ostpolitik der letzten Jahre und die Be-
       ziehungen des  Heiligen Stuhls  zur Sowjetunion,  den osteuropäi-
       schen Ländern  einschließlich der DDR und deren mögliche Perspek-
       tiven. Der  umfangreiche Dokumententeil  (S. 177-456)  enthält in
       erster Linie  ebenfalls Texte der Gegenwart, so etwa das Material
       zum Briefwechsel  zwischen dem polnischen und deutschen Episkopat
       (dazu zum  Vergleich auch die Denkschrift der EKD zur Ostpolitik)
       sowie seltene  Materialien aus italienischen, ungarischen und ju-
       goslawischen Quellen.
       
       Aktuelle Themen
       ---------------
       
       Rororo Weltatlas.  Herausgegeben und  bearbeitet vom Kartographi-
       schen Institut  Meyer. Rowohlt  Verlag, Reinbek,  72 sechsfarbige
       Kartenseiten,  36  Hinweiskarten,  152  Registerseiten  mit  über
       20 000 geographischen Namen, kart. 5,80 DM (Rororo Bd. 6019-22).
       
       Basil P.  Mathiopoulos, Athen brennt. Der 21. April 1967 in Grie-
       chenland. Franz  Schneekluth Verlag,  Darmstadt, 224  S., 5 Fotos
       auf Tafeln, Paperback 9,80 DM.
       
       Harrison E.  Salisbury, Hinter den feindlichen Linien. Ein Ameri-
       kaner in  Hanoi. Aus  dem Amerikanischen  von Günther  Danehl und
       Hellmut Haesrich.  S. Fischer  Verlag, Frankfurt, 256 S. mit acht
       Bildtafeln, br.  14,- DM.  - Als  stellvertretender Chefredakteur
       der "New York Times" konnte Salisbury das Kriegsgeschehen und die
       Folgen amerikanischer  Bombenangriffe auf  Nordvietnam an Ort und
       Stelle beobachten.
       
       Klara Marie  Fassbinder, Wolga!  Wolga! Erlebte Sowjetunion. Pro-
       gress-Verlag Johann  Fladung, Gundershausen  über Darmstadt,  220
       S., kart.  9,80 DM. - Frau Prof. Fassbinder reiste kreuz und quer
       durch das Land; ihr Bericht ist reich illustriert.
       

       zurück