Quelle: Blätter 1968 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Heinrich Schacht
       
       NOTSTANDSGESETZE UND KRIEGSDIENSTVERWEIGERUNG
       =============================================
       ...
       "Kein Mensch muß müssen." Lessing, Nathan der Weise
       ...
       Der Einsatz der Bundeswehr im Inneren
       -------------------------------------
       ...
       "Zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand oder die frei-
       heitliche demokratische Grundordnung des Bundes oder eines Landes
       kann die Bundesregierung, wenn die Voraussetzungen des Art. 91 II
       vorliegen und die Polizeikräfte sowie der Bundesgrenzschutz nicht
       ausreichen, Streitkräfte  zur Unterstützung  der Polizei  und des
       Bundesgrenzschutzes beim  Schutz von zivilen Objekten und bei der
       Bekämpfung organisierter  und militärisch  bewaffneter Aufständi-
       scher einsetzen.  Der Einsatz  der Streitkräfte ist einzustellen,
       wenn der  Bundestag oder  der Bundesrat  es verlangt" (Art. 87 IV
       GG).
       ...
       Der Widerstand gegen diese Politik
       ----------------------------------
       Die Möglichkeit sogenannter "genereller Kriegsdienstverweigerung"
       -----------------------------------------------------------------
       Die Möglichkeit sogenannter "situationsbedingter
       ------------------------------------------------
       Kriegsdienstverweigerung"
       -------------------------
       Widerstand und soldatische Pflichten
       ------------------------------------
       Treue- und Gehorsamspflichten
       -----------------------------
       Die Bindung an den Eid
       ----------------------
       Kein Mensch muß müssen
       ----------------------
       

       zurück