Quelle: Blätter 1968 Heft 12 (Dezember)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       Dorothea Dane / Niels Kadritzke
       
       POLITISCHE TENDENZEN IN ISRAEL
       ==============================
       ...
       Die Verfasser dieses Aufsatzes haben als Mitglieder einer Delega-
       tion des Verbandes Deutscher Studentenschaften (VDS) und des Bun-
       desverbandes  Deutsch-Israelitischer   Studiengruppen  (BDIS)  im
       Herbst dieses  Jahres eine  Studienfahrt nach Israel unternommen.
       Während ihres  Aufenthaltes in Israel und in den besetzten Gebie-
       ten hatten  sie Gelegenheit,  sich in Gesprächen und Diskussionen
       mit Vertretern  der israelischen Parteien, mit arabischen Politi-
       kern und  mit jüdischen und arabischen Bewohnern über den aktuel-
       len Stand des Nahost-Konfliktes zu informieren.
       Die besonders  ausführlichen Kontakte  mit Vertretern der politi-
       schen Linken ermöglichten den Verfassern einen genaueren Einblick
       in die  schwierige Situation,  in der  sich  die  sozialistischen
       Kräfte Israels nach dem Juni-Krieg befinden.
       Um dem  Vorwurf einer  einseitig kritischen  Beurteilung der  is-
       raelischen Politik vorzubeugen, weisen die Verfasser ausdrücklich
       darauf hin, daß ein Überblick über die komplizierte Lage im Nahen
       Osten erst  vollständig wäre, wenn eine ebenso kritische Darstel-
       lung der  arabischen Politik und ihrer schwerwiegenden Fehler ge-
       geben würde.  Im Rahmen  dieses Aufsatzes  konnte diese Seite des
       Problems ebenso  wenig berücksichtigt  werden wie andere wichtige
       Fragestellungen (z.B. die Rolle der Großmächte, soziale Konflikte
       innerhalb der israelischen Gesellschaft), die einer gründlicheren
       und ausführlicheren Analyse bedürften. D. Red.
       ...
       Zionismus und Imperialismus
       ---------------------------
       Die Konzeption der linken Kräfte
       --------------------------------
       Chauvinistische und koexistenzfeindliche Strömungen
       ---------------------------------------------------
       Die israelische Politik in den besetzten Gebieten
       -------------------------------------------------
       Das Problem Jerusalem
       ---------------------
       Resignation der sozialistischen Kräfte?
       ---------------------------------------
       

       zurück