Quelle: Blätter 1969 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g:  
       
       Wolfgang Abendroth
       
       ZUR SOZIALGESCHICHTLICHEN BEDEUTUNG DER GEGENWÄRTIGEN DISKUSSION
       ================================================================
       ÜBER DIE MITBESTIMMUNG
       ======================
       Der gegenwärtige Problemstand
       -----------------------------
       Die Alleinbestimmung des Wirtschafts- und Arbeitsprozesses
       ----------------------------------------------------------
       durch den Unternehmer als Ausgangspunkt
       ---------------------------------------
       Der Kampf um die innerbetriebliche und wirtschaftliche
       ------------------------------------------------------
       Mitbestimmung in der November-Revolution und der
       ------------------------------------------------
       Weimarer Republik
       -----------------
       Die Entwicklung des Mitbestimmungsproblems
       ------------------------------------------
       nach dem Ende des Dritten Reiches
       ---------------------------------
       

       zurück