Quelle: Blätter 1971 Heft 09 (September)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       BEMERKUNGEN ZU DEN FEIERLICHKEITEN ANLÄSSLICH DER GRÜNDUNG
       ==========================================================
       DES PERSISCHEN REICHES VOR 2500 JAHREN
       ======================================
       ...
       Von Hassan Nazari
       ...
       ...
       Aus Anlaß  der 2500-Jahr-Feier im Iran haben wir Hassan Nazari um
       seine Auffassung zu dem umstrittenen Ereignis gebeten. Nazari ge-
       hörte als  Offizier  der  iranischen  Luftwaffe  der  "Nationalen
       Front" Mohammed  Mossadeghs an. Nach dem Sturz der Regierung Mos-
       sadegh, die  neben anderen  antiimperialistischen  Maßnahmen  die
       Verstaatlichung der  iranischen Erdölindustrie  angeordnet hatte,
       mußte Hassan Nazari das Land verlassen. Der Autor hat sich inzwi-
       schen habilitiert und übt ein wirtschaftswissenschaftliches Lehr-
       amt in Berlin aus.
       Die bevorstehenden  Feierlichkeiten haben  verstärkte Aufmerksam-
       keit auf  die Politik  Schah Reza  Pahlevis und  die Situation im
       heutigen Iran gelenkt. Hassan Nazari entwickelt zu diesem kontro-
       versen Thema, das in dem nachstehenden Beitrag in die Perspektive
       der geschichtlichen Entwicklung Persiens gestellt ist, in mancher
       Hinsicht unkonventionelle  Einschätzungen.  Dabei  werden  Fragen
       aufgeworfen, die sicherlich zu einer Verbreiterung und Vertiefung
       verschiedener Punkte  und zu  einer Auseinandersetzung  mit neuen
       Aspekten der iranischen Entwicklung anregen. D. Red.
       ...
       

       zurück