Quelle: Blätter 1973 Heft 11 (November)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g:  
       
       DER "BUND FREIHEIT DER WISSENSCHAFT" UND SEIN STANDORT
       ======================================================
       IM POLITISCHEN SPEKTRUM DER BRD
       ===============================
       Ein Gutachten
       -------------
       ...
       Von Reinhard Kühnl
       ...
       I. Der wissenschaftspolitische Hintergrund der
       ----------------------------------------------
       Gründung des "Bundes Freiheit der Wissenschaft"
       -----------------------------------------------
       II. Ziele und Methoden des BFdW
       -------------------------------
       III. Organisationsgefüge und Führungsstruktur
       ---------------------------------------------
       IV. Die Position des BFdW im Spektrum rechter Organisationen und
       ----------------------------------------------------------------
       reaktionärer Politik in der BRD, aufgezeigt an einigen führenden
       ----------------------------------------------------------------
       Mitgliedern des BFdW
       --------------------
       1) Rüstungskonzerne
       -------------------
       2) Gegner der Entspannungs- und Friedenspolitik
       -----------------------------------------------
       3) Militanter Antisozialismus und Antikommunismus
       -------------------------------------------------
       4) Befürworter des Notstands und der inneren Formierung
       -------------------------------------------------------
       5) Verbindungen des BFdW zu neofaschistischen Organisationen
       ------------------------------------------------------------
       und Publikationsorganen
       -----------------------
       V. Die Einschätzung des BFdW durch demokratische Organisationen
       ---------------------------------------------------------------
       Resultat
       --------
       

       zurück