Quelle: Blätter 1974 Heft 01 (Januar)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       ÜBERSICHT ÜBER DEN STAND DER INTERNATIONALEN BEZIEHUNGEN DER
       ============================================================
       PROVISORISCHEN REVOLUTIONÄREN REGIERUNG DER REPUBLIK SÜDVIETNAM
       ===============================================================
       
       Das Pariser  Vietnamabkommen vom  27. Januar 1973 geht davon aus,
       daß es  in Südvietnam zwei kontrollierte Gebiete, zwei Armeen und
       zwei Verwaltungen  gibt, die  Saigoner Verwaltung (Thieu) und die
       Provisorische Revolutionäre  Regierung (PRR). Die Pariser Schluß-
       akte trägt  neben den  Unterschriften der  Außenminister der USA,
       der DRV  und Saigons  die Unterschrift des Außenministers der PRR
       der Republik Südvietnam (RSV).
       Die Bundesregierung  hat das Pariser Abkommen über die Beendigung
       des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam be-
       grüßt, die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Provisorischen
       Revolutionären Regierung steht jedoch aus.
       Folgende Staaten  unterhalten mit  der Provisorischen  Revolutio-
       nären Regierung der Republik Südvietnam bereits diplomatische Be-
       ziehungen (Stand 15. August 1973):
       Ägypten - Äquatorial - Guinea - Albanien - Algerien - Bangla Desh
       - Bulgarien - Burundi - Chile - VR China - CSSR - Republik Dahome
       - DDR  - Gabun - Republik Guinea - Irak - Jemen (VDRJ) - Jugosla-
       wien -  Kambodscha (Regierung der Nationalen Einheit) - Kamerun -
       VR Kongo - VDR Korea - Kuba - Mali - Malta - Mauretanien - Mongo-
       lische VR - Polen - Rumänien - Sambia - Senegal - Somalia - UdSSR
       - Sri  Lanka (Ceylon)  - Sudan - Syrien - Tansania - Uganda - Un-
       garn
       Außerdem hat  die Provisorische Revolutionäre Regierung der Repu-
       blik Südvietnam  eine Ständige Vertretung in Indonesien und 5 In-
       formationsbüros in  Frankreich, Schweden,  Finnland, Norwegen und
       Dänemark errichtet. Darüberhinaus unterhält die PRR freundschaft-
       liche Beziehungen mit 102 Parteien und Organisationen in der gan-
       zen Welt. Die Provisorische Revolutionäre Regierung wurde von den
       über 80  Teilnehmerstaaten an  der Konferenz der "Blockfreien" in
       Algier (4.-9.9.1973)  als einzige südvietnamesische Regierung zu-
       gelassen. Der  Generalsekretär der UNC), Waldheim, hat der Provi-
       sorischen Revolutionären  Regierung der  Republik Südvietnam eine
       Ständige Vertretung bei den Vereinten Nationen angeboten.
       Über 150 000 Unterschriften gingen bisher bei der "Initiative In-
       ternationale Vietnam-Solidarität" ein, die sich für die Forderung
       nach Genehmigung  eines Informationsbüros der RSV in der BRD ein-
       setzen.
       

       zurück