Quelle: Blätter 1975 Heft 01 (Januar)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       DIE LANDTAGSWAHLEN IN DER BUNDESREPUBLIK IM JAHRE 1974
       ======================================================
       
       Wahl zur Bürgerschaft in Hamburg (3. März 1974) 1)
       --------------------------------------------------
       
       Wahlberechtigte:       1 313 889
       Wahlbeteiligung:       1 056 358 = 80,4%
       Ungültig:                 11 608 = 1,1%
       Gültig:                1 044 750
       Zahl der Abgeordneten: 120
       
                            Stimmen   Prozent   Mandate
       
       SPD                  469 656    44,9       56
       CDU                  423 912    40,6       51
       FDP                  113 930    10,9       13
       NPD                    7 992     0,8        -
       DKP                   23 185     2,2        -
       EFP                      866     0,1        -
       FSU                      810     0,1        -
       AUD                      521     0,0        -
       KPD/ML                 3 001     0,3        -
       DP                       877     0,1        -
       _____
       Quelle: Amtlicher Anzeiger  / Teil  II des  Hamburgischen Gesetz-
       und Verordnungsblattes, Nr. 54/1974
       
       Wahl zum Niedersächsischen Landtag (9. Juni 1974) 2)
       ----------------------------------------------------
       
       Wahlberechtigte:       5 129 254
       Wahlbeteiligung:       4 331 043 = 84,4%
       Ungültig:                 33 526 = *)
       Gültig:                4 297 517
       Zahl der Abgeordneten: 155
       
                            Stimmen   Prozent   Mandate
       
       SPD                1 852 780    43,1       68
       CDU                2 097 982    48,8       76
       FDP                  302 122     7,0       11
       DKP                   16 810     0,4        -
       NPD                   27 523     0,6        -
       Einzelbewerber           300     0,0        -
       _____
       *) Prozentanteil nicht ausgewiesen
       Quelle: Niedersächsisches Ministerialblatt, Nr. 27/1974
       
       Wahl zum Bayerischen Landtag (27. Oktober 1974) 3)
       --------------------------------------------------
       
       Wahlberechtigte:        7 415 892
       Wahlbeteiligung:        5 765 145    = 77,7%
       Ungültig:                 249 858 *) = 2,2%
       Gültig:                11 278 586 *)
       Zahl der Abgeordneten: 204
       
                            Stimmen   Prozent   Mandate
                                 *)
       CSU                7 001 551    62,1      132
       SPD                3 409 126    30,2       64
       FDP                  586 533     5,2        8
       NPD                  121 745     1,1        -
       BP                    87 435     0,8        -
       DKP                   45 890     0,4        -
       BSP                   19 505     0,2        -
       KPD                    6 801     0,0        -
       _____
       *) Bei den  hier wiedergegebenen  Zahlen handelt  es sich um eine
       Addition der Erst- und Zweitstimmen (Gesamtstimmen).
       Quelle: Bayerischer Staatsanzeiger, Nr. 47/1974
       
       Wahl zum Hessischen Landtag (27. Oktober 1974) 4)
       -------------------------------------------------
       
       Wahlberechtigte:       3 850 223
       Wahlbeteiligung:       3 264 209 = 84,8%
       Ungültig:                 33 789 = 1,0%
       Gültig:                3 230 420
       Zahl der Abgeordneten: 110
       
                            Stimmen   Prozent   Mandate
       
       SPD                1 394 123    43,2       49
       CDU                1 528 793    47,3       53
       FDP                  238 726     7,4        8
       DKP                   28 699     0,9        -
       KBW                    2 732     0,1        -
       NPD                   32 713     1,0        -
       KPD                    4 168     0,1        -
       BDK                      352     0,0        -
       ELC                       23     0,0        -
       Unabhängige               91     0,0        -
       _____
       Quelle: Statistische Berichte  des Hessischen  Statistischen Lan-
       desamtes B VII 2 - 4/74
       
       AUD =  Aktionsgemeinschaft Unabhängiger  Deutscher /  BDK =  Bund
       Deutscher Kommunisten  / BP  = Bayernpartei  / BSP  =  Bayerische
       Staatspartei /  CDU =  Christlich-Demokratische  Union  /  CSU  =
       Christlich-Soziale Union / DKP = Deutsche Kommunistische Partei /
       DP = Deutsche Partei / EFP = Europäische Föderalistische Partei /
       ELC = European Labour Committees / FDP = Freie Demokratische Par-
       tei /  ESU = Freisoziale Union (Demokratische Mitte) / KBW = Kom-
       munistischer Bund  Westdeutschland /  KPD = Kommunistische Partei
       Deutschlands  /  KPD/ML  =  Kommunistische  Partei  Deutschlands/
       Marxisten-Leninisten  /   NPD  =   Nationaldemokratische   Partei
       Deutschlands / SPD = Sozialdemokratische Partei Deutschlands.
       
       _____
       1) Vgl. die  Ergebnisse der  Wahl zur Bürgerschaft in Hamburg vom
       22. März 1970 in "Blätter", 1/1971, S. 109.
       2) Einschließlich der Nachwahl im Wahlkreis 26 (Northeim) vom 23.
       Juni 1974.  - Vgl.  die Ergebnisse der Wahl zum Niedersächsischen
       Landtag vom 14. Juni 1970 in "Blätter", 1/1971, S. 110.
       3) Vgl. die  Ergebnisse der  Wahl zum Bayerischen Landtag vom 22.
       November 1970 in "Blätter", 1/1971, S. 112.
       4) Vgl. die Ergebnisse der Wahl zum Hessischen Landtag vom 8. No-
       vember 1970 in "Blätter". 1/1971, S. 112.
       

       zurück