Quelle: Blätter 1975 Heft 05 (Mai)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g:  
       
       ZUR ENTWICKLUNG DER HAUSHALTSKRISE IN DER BRD
       =============================================
       ...
       Von Wiebke Krüer-Buchholz und Angelina Sörgel
       ...
       Die Haushaltskrise - Ergebnis der Reformpolitik?
       ------------------------------------------------
       ...
       Einnahmen und Ausgaben des öffentlichen Gesamthaushalts
       
         Bruttosozialprodukt  Ausgaben 1)  Einnahmen 1)   Finanzierungs-
                 Zuwachsrate   Zuwachsrate     Zuwachsrate   saldo
       Jahr  Mrd. DM   in %   Mrd. DM   in % Mrd. DM     in %   Mrd. DM
       1964    420,9   +9,6     127,3   +9,3 121,4       +9,5    -5,9
       1965    460,4   +9,4     139,2   +9,4 129,7       +6,8    -9,6
       1966    490,7   +6,5     145,1   +4,2 137,3       +5,9    -7,7
       1967    495,5   +1,0     153,8   +6,0 141,6       +3,1   -12,2
       1968    540,0   +9,0     158,8   +3,2 151,0       +6,7    -7,7
       1969    605,2  +12,1     174,3   +9,8 176,8      +17,1    +2,5
       1970    685,6  +13,3     196,3  +12,6 190,3 2)    +7,6    -6,1
       1971    761,9  +11,1     226,8  +15,5 214,9 2)   +12,9   -12,2 2)
       1972 3) 834,6   +9,5     252,1  +11,1 233,1 2)    +8,5   -19,0 2)
       1973 3) 930,3  +11,5     280,1  +11,2 272,5 2)4) +16,9  -7,5 2)4)
       1974 3)   .     +8-9     315,0  +12,4 299,0       +9,5   -16,0 4)
       _____
       1) Nach der Abgrenzung der Finanzstatistik.
       2) Einschließlich Konjunkturzuschlag.
       3) Schätzung.
       4) Einschließlich Stabilitätszuschlag und Investitionssteuer.
       Quelle: Finanzbericht 1975, Hrsg. Bundesministerium der Finanzen,
       Bonn, August 1974.
       ...
       ...
       Zuwachs der Steuereinnahmen 1974 von
       Schätzung des Ak                   Bund    Länder  Gemeinden
       
       Steuerschätzung (Aug. 1974) 1)     +9,9     +16,2     +12,7
       Real                               +3,9 2)   +9,0 2)  +10,6 3)
       _____
       1) Zit. nach "DIW-Wochenbericht", 36/37 1974, S. 317.
       2) "Handelsblatt" v. 7./8.2.1975.
       3) Gemeindefinanzbericht, zit. im "Handelsblatt" v. 11.2.1975.
       ...
       Stabilität und Wachstum als Ziele der Haushaltspolitik
       ------------------------------------------------------
       Reformverzicht als Ergebnis der Haushaltspolitik:
       -------------------------------------------------
       Das Scheitern der Konjunktur- und Wachstumspolitik
       --------------------------------------------------
       ...
       Anteil der Sachinvestitionen der Gebietskörperschaften an den Ge-
       samtausgaben in %
       
                    1967  1968  1969  1970  1971  1972  1973  1974  1975
       Gebiets-
       körperschaften
       insgesamt    15,1  14,5  15,0  16,0  16,5  15,5  15,0  14,8  13,9
       
       Bund          6,5   5,2   5,4   5,6   6,0   5,4   5,3   5,2   4,5
       Länder        7,6   7,1   7,2   8,2   8,0   6,8   6,1   5,8   5,4
       Gemeinden    33,8  33,8  34,6  34,5  35,3  34,0  32,7  32,1  31,3
       _____
       Quellen: 1967-1973 Finanzberichte 1972 und 1973, 1974-1975 Schät-
       zung des "DIW-Wochenberichts" 36/37 1974, S. 321.
       ...
       ...
       Die Wachstumsraten  der Investitionsausgaben  der  Gebietskörper-
       schaften im Verhältnis zum Wachstum des BSP in %
       
                    BSP                   Investitionsausgaben
              nominal   real   insgesamt    Bund     Länder    Gemeinden
       
       1965     +9,4    +5,6     +7,1       -5,4      +9,5 +     3,8
       1966     +6,6    +2,9     -0,7       +1,4      -0,5      -1,4
       1967     +1,0    -0,2     -2,4      +16,2      -5,2      -8,2
       1968     +9,0    +7,3     -0,1      -13,1      -0,9      +5,6
       1969    +12,1    +8,2     +8,6       -9,2      +8,2     +14,8
       1970    +13,3    +5,8    +22,4      +11,2     +32,4     +22,6
       1971    +10,7    +2,7    +17,0      +19,2      +8,8     +20,0
       1972    +10,9    +3,0     +5,0      +10,0      +3,4      +5,2
       1973    +11,5    +5,1     +4,8       -4,4      +7,7      +6,5
       1974 1)  +8,5    +1,3 2) +11,3       +9,2      +8,6     +12,5
       1975 1)  +8,0    +2,0     +6,0       ±0        +5,5      +8,0
       _____
       Quellen: Finanzberichte  1972,   1973,  Sachverständigengutachten
       1974, "DIW-Wochenbericht" 36/37 1974.
       1) Schätzung,
       2) 1. Halbjahr.
       ...
       Einnahmenverteilung und Prioritätensetzung
       ------------------------------------------
       im öffentlichen Gesamthaushalt
       ------------------------------
       ...
       Anteil der  Gebietskörperschaften an  den öffentlichen Investiti-
       onsausgaben in %
       
                  Bund    Länder   Gemeinden
        1966      20,0    18,5       60,8
        1967      23,8    19,0       57,2
        1968      20,7    18,8       60,5
        1969      17,3    18,6       63,9
        1970      15,7    20,3       64,0
        1971      15,9    18,8       65,3
        1972      15,8    17,3       65,4
        1973 1)   15,7    16,9       67,5
        1974 1)   15,4    16,5       68,2
        1975 1)   14,5    16,3       69,3
       _____
       1) Schätzungen.
       Quellen: 1966-1972 Finanzberichte  verschiedener Jahrgänge. 1973-
       1975 "DIW-Wochenbericht" 36/37 1974.
       ...
       ...
       Einnahmesituation der Gemeinden
       
              Anteil der Steuereinnahmen   Anteil der Eigeneinnahmen
              der Gemeinden an den         der Gemeinden an ihren
              gesamten staatlichen         Gesamteinnahmen 1)
              Steuereinnahmen
       
       1967       12,4                              60,7
       1968       12,3                              61,3
       1969       13,1                              62,7
       1970       12,1                              61,7
       1971       12,5                              58,8
       1972       13,0                              51,2
       1973       13,2                               -
       _____
       1) Eigeneinnahmen = Gesamteinnahmen (einschließlich Einnahmen aus
       Schuldenaufnahmen), abzüglich Zuweisungen/Zuschüsse vom Land/Bund
       und den Einnahmen aus den Schuldenaufnahmen.
       Quellen: Finanzberichte verschiedener Jahrgänge.
       ...
       ...
                            Reale Zuwachsrate 1)      Bedarfsrechnung 2)
                                                in %
       Unterricht                 +3,2                    +13,1 (7,8)
       Wissenschaft               -9,0                    +14,3
       Kommunale Entsorgung       +1,7                    +10,3 (-4,6)
       Sonstige kommunale
       Einrichtungen              +3,6                     +4,3
       Straßen                    -1,2                    +14 bis 16
       _____
       1) Preisbasis von 1962.
       2) Preisbasis von 1970, in Klammern: Deutscher Städtetag.
       Quellen: B. Bartholmai,  Entwicklung und Struktur der Staatsinve-
       stitionen seit  1960 und der Stand der längerfristigen Investiti-
       onsplanung, "DIW-Sonderheft" 95, Berlin (West) 1973,
       S. 52  (Bedarfsrechnung) und  "DIW-Wochenbericht" 46/47  1974, S.
       407 (Reale Zuwachsrate).
       ...
       Die Forderung nach "stabilitätspolitischen Opfern"
       --------------------------------------------------
       Geld- und Einkommenspolitik -
       -----------------------------
       einziger Ausweg aus der Haushaltskrise?
       ---------------------------------------
       

       zurück