Quelle: Blätter 1975 Heft 08 (August)


       zurück

       
       Ansprachen zu den Ergebnissen der KSZE in Helsinki
       
       ANDRÉ SAINT-MLEUX, STAATSMINISTER DES FÜRSTENTUMS MONACO
       ========================================================
       
       (Zusammenfassung)
       
       Im Fürstentum  Monaco werden die Schlußdokumente der Sicherheits-
       konferenz als  "ein Schritt nach vorn, als neue Möglichkeiten für
       einen dauerhaften Frieden begrüßt", erklärte Staatsminister André
       Saint-Mleux. Männer  und Frauen in Europa, ja in der ganzen Welt,
       hegen neue  Hoffnungen. Warum sollte die Menschheit dazu verdammt
       sein, unter der ständigen Drohung ihrer eigenen Zerstörung zu le-
       ben? fragte  der Redner. Er ging in seiner Ansprache auch auf die
       in den  Texten konstatierte  Notwendigkeit gemeinsamer  Maßnahmen
       für den  Umweltschutz ein. Damit werde ein Weg für geeignete Maß-
       nahmen im Rahmen einer vermehrten Zusammenarbeit eröffnet.
       Ernsthafte und  gemeinsame Maßnahmen  zur Erhöhung der Sicherheit
       seien erforderlich,  meinte der Sprecher. "Das Fürstentum Monaco,
       das seinen Schutz und seine Sicherheit Frankreich übertragen hat,
       leugnet angesichts  des heute durch die gemeinsamen Anstrengungen
       der bescheidensten  wie auch der wichtigsten Teilnehmer erzielten
       Resultats natürlich  nicht, daß  morgen alle,  und besonders  die
       größten, in die Verantwortung für den Frieden einbezogen werden",
       stellte er fest.
       

       zurück