Quelle: Blätter 1978 Heft 02 (Februar)


       zurück

       
       Bücher
       
       NEUERSCHEINUNGEN / EINGESANDTE BÜCHER 02/78
       ===========================================
       
       Internationale Politik
       ----------------------
       
       Annemarie Große-Jütte,  Rüdiger Jütte  (Hrsg.), Entspannung  ohne
       Frieden. Versäumnisse  europäischer Politik,  S. Fischer  Verlag,
       Frankfurt/M. 1977, 299 S., 22,- DM.
       
       Gerhard Kiersch,  Reimund Seidelmann (Hrsg.), Sicherheit und Ent-
       spannung in  Europa. Die  Antwort des demokratischen Sozialismus,
       Europäische Verlagsanstalt,  Frankfurt/M./Köln 1977, 188 S., 12,-
       DM.
       
       Hans-Peter Schwarz,  Zwischenbilanz  der  KSZE,  Seewald  Verlag,
       Stuttgart 1977, 137 S., 16,80 DM.
       
       J. Delbrück/N. Ropers/G. Zellentin (Hrsg. ), Grünbuch zu den Fol-
       gewirkungen der KSZE, Verlag Wissenschaft und Politik, Köln 1977,
       543 S.,  38,- DM. - Diese vier Neuerscheinungen zur Ost-West-Ent-
       spannung geben  ein insgesamt  verwirrendes Bild  dieser Politik.
       Sie sind  damit, steht zu befürchten, ein getreulicher Reflex der
       Unsicherheiten und  Widersprüche, die  die westdeutsche  Entspan-
       nungspolitik kennzeichnen.  Der von den Jüttes edierte Sammelband
       enthält Referate  einer Tagung in Dubrovnik, an der Wissenschaft-
       ler aus  West- und  Osteuropa teilnahmen. Der kritisch-optimisti-
       sche Ton  der meisten  Beiträge erscheint  dem Thema angemessener
       als der  Versuch von Schwarz, die Entspannungspolitik als Instru-
       ment des  Kalten Krieges  zu definieren.  Aber auch die teilweise
       informativen Aufsätze zur Sicherheitspolitik sozialdemokratischer
       Parteien in  Westeuropa wiederholen  letztlich nur  die Dilemmata
       der militärischen  Konfrontation in Europa, ohne sie einer Lösung
       näherzubringen. Die  im Titel  versprochene "Antwort" bleibt, wie
       der nüchterne  J. Hütter  feststellt, aus. Das dickleibige "Grün-
       buch" ist  ein Versuch  der Deutschen  Gesellschaft für Friedens-
       und Konfliktforschung,  Praktiker und Theoretiker (Diplomaten und
       Wissenschaftler) über  dem Thema  "Folgen der  KSZE"  zusammenzu-
       bringen. Es  ist aber weitgehend ein Additions-Buch geworden, ein
       wenig handliches  Informationsgrab. Wer  etwas finden  will,  muß
       wühlen. Fazit  insgesamt: eine  zusammenfassende, in  sich glaub-
       würdige und  überzeugende Analyse  der jüngsten  Entwicklung  der
       Ost-West-Politik, die  auch  für  die  Fortentwicklung  der  Ent-
       spannung Impulse zu geben vermöchte, steht noch aus.
       
       Karl Kaiser/H.-P. Schwarz (Hrsg.), Amerika und Westeuropa. Gegen-
       warts- und  Zukunftsprobleme, Belser-Verlag,  Stuttgart 1977, 408
       S., 38,- DM.
       
       Arnulf  Baring/Masamori   Sase  (Hrsg.),  Zwei  zaghafte  Riesen?
       Deutschland und  Japan seit  1945, Belser-Verlag, Stuttgart 1977,
       698 S.,  32,- DM.  - Die  vergleichsweise billigen  Preise dieser
       fast luxuriös  aufgemachten Bücher  erklären sich durch Zuschüsse
       von bedeutenden  Stiftungen. Ihr Inhalt nun, Beiträge von Autoren
       aus dem  außenpolitischen Establishment der beschriebenen Länder,
       weist insgesamt auf eine Verstärkung der trilateralen Beziehungen
       USA-Westeuropa-Japan hin,  wobei ein  nicht unbeträchtlicher Teil
       dieser Beziehungen  in crisis  management bestehen wird (vgl. die
       Vorgänge, die  unter dem  Namen "Stahlkrise"  gerade Schlagzeilen
       machen). Mit wenigen Ausnahmen sind die Beiträge erstaunlich kon-
       ventionell und  phantasisarm gearbeitet. Im Grunde nicht mehr als
       ein etwas feierlich gestimmter Wochenend-Beilagen-Journalismus.
       
       Innenpolitik der BRD
       --------------------
       
       Paul Klein/Ekkehard  Lippert/Tjarck Rössler,  Bundeswehr und  Ge-
       sellschaft 1960-1975. Bibliographie. Lutz Köllner, Zur Sozio-Öko-
       nomie von  Militärausgaben. Bibliographie,  Sozialwissenschaftli-
       ches Institut der Bundeswehr (Berichte, Heft 5), München 1976.
       
       Dieter S. Lutz, Wehrpflicht, Kriegsdienstverweigerung und Vertei-
       digungsfähigkeit.  Eine  militärpolitisch-  verfassungsrechtliche
       Dokumentation zum  Grundrecht auf Kriegsdienstverweigerung anläß-
       lich des  Normenkontrollantrags gegen  die Wehrdienstnovelle, In-
       stitut für  Friedensforschung und  Sicherheitspolitik an der Uni-
       versität Hamburg, 76 S. DIN A4, hektographiert.
       
       Guido Grünewald und Ulrich Jean Marné, Antimilitaristisches Lexi-
       con, Direkt Verlag, Bremer Str. 11, 6236 Eschborn/Ts., 15,- DM.
       
       Guido  Grünewald,  Zwischen  Kriegsdienstverweigerer-Gewerkschaft
       und politischer  Friedensorganisation: Der  Verband  der  Kriegs-
       dienstverweigerer 1958-1966. Beiträge zur Geschichte des Pazifis-
       mus, Hrsg.: Projektgruppe "Friedensorganisations- und Pazifismus-
       analyse" in  der  Friedenspolitischen  Studiengesellschaft  e.V.,
       Hamburg 1977, 221 S.,  16,- DM.
       
       W.B.
       

       zurück