Quelle: Blätter 1978 Heft 02 (Februar)


       zurück

       
       Dokumente zum Zeitgeschehen
       
       AUFRUF DER KATHOLISCHEN FRIEDENSBEWEGUNG PAX CHRISTI ZUR
       ========================================================
       UNTERSCHRIFTENAKTION GEGEN DIE NEUTRONENBOMBE UND FÜR ABRÜSTUNG
       ===============================================================
       
       (Wortlaut)
       
       "Der Rüstungsweltlauf  ist eine außerordentlich ernste Gefahr für
       die Menschheit" (II. Vatikan. Konzil).
       
       "Der Rüstungswettlauf  ist rückhaltlos zu verurteilen" (Stellung-
       nahme des Vatikans an die UNO-Sonderkommission für Abrüstung).
       
       Durch die  Entwicklung der  Neutronenbombe ist zu befürchten, daß
       die Spirale des Wettrüstens erneut in Bewegung gesetzt wird.
       - Wir bitten die Menschen in West und Ost, sich nicht an die Exi-
       stenz von Atombomben und den Rüstungswettlauf zu gewöhnen.
       - Wir fordern  die Vereinten  Nationen sowie  die Vertreter aller
       Regierungen auf,  sich nachhaltig  mit allen  ihnen zur Verfügung
       stehenden Mitteln  für Abrüstung  und die Vernichtung der Massen-
       vemichtungswaffen einzusetzen.
       - Wir richten an den Präsidenten der USA die dringende Bitte, die
       Neutronenbombe nicht serienmäßig herstellen zu lassen.
       - Wir erwarten  von der  Bundesregierung, daß  sie ihren  Einfluß
       geltend macht  und es  verhindert, daß  die Neutronenbombe gebaut
       wird und  in Deutschland  Neutronen- und Atombomben gelagert wer-
       den.
       - Wir verurteilen die Perversion (Umkehrung) der Werte, die darin
       zum Ausdruck kommt, daß die Neutronenbombe Gebäude und tote Mate-
       rie schont, alles Leben aber tötet.
       
       Zustimmungserklärungen bitte  an folgende  Adresse: Pax  Christi.
       Bistumsstelle Aachen, Hofstraße 24, 4060 Viersen 1.
       

       zurück