Quelle: Blätter 1978 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       AKTUELLE ENTWICKLUNGSTENDENZEN DER INTERNATIONALEN BEZIEHUNGEN
       ==============================================================
       ...
       Von Nikolai Poljanow
       ...
       ...
       Die internationalen  Beziehungen waren in den vergangenen Monaten
       zeitweilig besorgniserregenden  Spannungen ausgesetzt.  Insbeson-
       dere die Zuspitzung im Verhältnis USA-Sowjetunion, deren bisheri-
       gen Höhepunkt  die Annapolis-Rede  Präsident Carters  vom 4. Juni
       1978 und  die darauffolgende  Stellungnahme der  "Prawda" vom 17.
       Juni 1978 markierten (vgl. die Dokumentation in diesem Heft), un-
       terwarf die Entspannung einer Zerreißprobe, die sie, wie es heute
       scheint, bestanden  hat. Positive  Akzente für die Weiterentwick-
       lung der Entspannungspolitik, auch im Hinblick auf ihre militäri-
       sche Seite,  setzten  im  gleichen  Zeitraum  der  Besuch  Leonid
       Breschnews in  Bonn und die in diesem Zusammenhang erzielten Ver-
       einbarungen sowie die Sondertagung der UNO zur Abrüstung. Mit dem
       nachstehenden Beitrag  des maßgeblichen  sowjetischen Publizisten
       Nikolai Poljanow  veröffentlichen die "Blätter" eine Einschätzung
       der aktuellen  internationalen Situation  aus sowjetischer Sicht.
       D. Red.
       ...
       

       zurück