Quelle: Blätter 1979 Heft 12 (Dezember)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       CHANCEN UND PROBLEME EINER DEMOKRATISCHEN FRAUENBEWEGUNG
       ========================================================
       Am Beispiel der Demokratischen Fraueninitiative
       -----------------------------------------------
       ...
       Von Lottemi Doormann
       ...
       ...
       In dem nachstehend abgedruckten Beitrag hat Lottemi Doormann, en-
       gagiertes Mitglied  der Demokratischen Fraueninitiative (DFI) und
       Autorin vielbeachteter  Bücher zur  "Frauenfrage", Anregungen aus
       Diskussionen in  der DFI  aufgegriffen  und  zusammengefaßt.  Die
       "Blätter" werden  die Diskussion  im kommenden Jahr, auch im Hin-
       blick auf  die Konsequenzen der Kanzlerkandidatur des CSU-Vorsit-
       zenden für Frauen und Frauenbewegung fortsetzen. D. Red.
       ...
       I. Zur Entwicklung der feministischen Frauenbewegung seit 1975
       --------------------------------------------------------------
       II. Das "Potential" der feministischen Bewegung
       -----------------------------------------------
       III. Zur Entwicklung der demokratischen Frauenbewegung seit 1975
       ----------------------------------------------------------------
       IV. Thematische Schwerpunkte für die nächste Zeit
       -------------------------------------------------
       1. Frauen in die Bundeswehr? Wir sagen nein!
       --------------------------------------------
       2. Familienpolitik der Parteien in der Bundesrepublik
       -----------------------------------------------------
       und die § 218-Praxis
       --------------------
       3. Frauenarbeitslosigkeit
       -------------------------
       4. Vergesellschaftung der Erziehung
       -----------------------------------
       5. Gewaltproblem/Frauenhausinitiativen
       --------------------------------------
       

       zurück