Quelle: Blätter 1980 Heft 03 (März)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g:  
       
       ZUM ENTWURF DES NEUEN DGB-GRUNDSATZPROGRAMMS
       ============================================
       Eine Übersicht über neue Aussagen und Veränderungen im
       ------------------------------------------------------
       Vergleich zum gültigen DGB-Grundsatzprogramm von 1963
       -----------------------------------------------------
       ...
       Von Christian Götz
       ...
       Hinweise zur Methodik
       ---------------------
       Der prinzipielle Interessengegensatz zwischen
       ---------------------------------------------
       Kapital und Arbeit besteht fort
       -------------------------------
       Soziale Demokratie und Gewerkschaften bedingen sich
       ---------------------------------------------------
       Die Einheitsgewerkschaft erübrigt konkurrierende Gewerkschaften
       ---------------------------------------------------------------
       Viele neue Risiken und Erfahrungen
       ----------------------------------
       Die Aussperrung verbieten - das Recht auf Arbeit verwirklichen
       --------------------------------------------------------------
       Kampf um "gerechten Anteil" am Ertrag der Arbeit
       ------------------------------------------------
       Für Planung und Investitionssenkung
       -----------------------------------
       Ein umfassender Katalog sozialpolitischer Forderungen
       -----------------------------------------------------
       Eindeutiges Bekenntnis zur "integrierten Gesamtschule"
       ------------------------------------------------------
       Für tatsächliche Freiheit von Wissenschaft, Medien und Kunst
       ------------------------------------------------------------
       

       zurück