Quelle: Blätter 1981 Heft 03 (März)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       FÜR EINE NEUFASSUNG DER RÜSTUNGSEXPORTKONTROLLE
       ===============================================
       IN DER BUNDESREPUBLIK
       =====================
       ...
       Stellungnahme der Studiengruppe Militärpolitik *)
       ...
       Anhang:
       -------
       Bundesdeutsche Rüstungsexporte in die Dritte Welt 1980/81 **)
       -------------------------------------------------------------
       1. Verhandlungen:
       -----------------
       2. Bestellungen:
       ----------------
       3. Lieferungen: 1)
       ------------------
       4. Neu bekannt gewordene Zahlen
       -------------------------------
       ...
       *) Die Studiengruppe  Militärpolitik, die der Arbeitsgemeinschaft
       Friedens- und  Konfliktforschung angehört,  wird von Prof. Ulrich
       Albrecht, FU Berlin, geleitet. Die vorliegende Stellungnahme ent-
       stand  unter   Mitarbeit  von  Peter  Lock  und  Michael  Brzoska
       (Arbeitsgruppe Rüstung  und Unterentwicklung)  sowie Herbert Wulf
       (Institut für  Friedensforschung  und  Sicherheitspolitik),  alle
       Hamburg.
       ...
       

       zurück