Quelle: Blätter 1981 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g  u n d  Z i t a t e:  
       
       STAATLICHE HAUSHALTSPOLITIK GEGEN KOMMUNALE HANDLUNGFÄHIGKEIT
       =============================================================
       ...
       Von Dieter Eißel und Heinz Zielinski
       ...
       1. Kommunen in der Zange zwischen Bürger und Zentralstaat
       ---------------------------------------------------------
       2. Entwicklung der Kommunalfinanzen im Zeichen
       ----------------------------------------------
       konjunkturpolitisch verfehlter Konsolidierung
       ---------------------------------------------
       ...
       Tabelle 1
       Entwicklung der öffentlichen Haushalte
       
       Gebiets-   Ausgaben in +/-%  Einnahmen in +/-% Finanzierungssaldo
       körper-    gegen Vorjahr     gegen Vorjahr     in Mrd. DM
       schaft
                  1978  1979  1980  1978  1979  1980  1978  1979  1980
       Bund      +10,0  +7,2  +6    +8,9  +8,8  +6   -26,5 -26,1 -27,5
       Länder     +9,2  +8,6  +9,5  +6,9  +7,9  +5,5 -12,4 -14,6 -23,5
       Kommunenen +8,3  +9,3 +10    +8,3  +6,5 +11    -1,5  -4,8  -4
       öffentl.
       Gesamtetat +9,3  +8,1  +8    +7,8  +7,3  +6,5 -39,5 -46,1 -55,5
       _____
       Quelle: BMF: Finanzbericht 1981.
       ...
       ...
       Tabelle 2
       Zinsausgaben und Nettokreditaufnahme in den öffentlichen Haushal-
       ten
       Jahr    Relative Zinsbelastung 1)  Nettokreditaufnahmenquote 1)
                       In %                          In %
                            Gemeinden                    Gemeinden
              Bund  Länder     (Gv)        Bund  Länder     (Gv)
       1961    1,5   1,9     2,9            4,3   -       8,0
       1965    1,7   1,4     3,3            1,8   5,2    10,6
       1970    2,7   2,2     4,2            0,8   2,6     6,1
       1975    3,3   2,7     5,2           18,7  11,6     6,7
       1979    5,5   4,2     4,3           12,5   6,7     3,1
       _____
       1) Anteil  jeweils an  den Ausgaben ohne besondere Finanzierungs-
       vorgänge. Quelle: Statistisches Bundesamt; BMF; Deutscher Städte-
       tag.
       ...
       3. Hintergründe der kommunalen Finanzmisere
       -------------------------------------------
       a) Gebühren
       -----------
       ...
       Tabelle 3
       Gemeindeeinnahmen, in Mrd. DM
       
       Jahr  Steuern  Gebühren  Zuweisungen  Kredite  Sonstige  Zusammen
       1970  16,68     9,26     15,14         5,83    14         60,91
       1975  30,29    16,88     28,46        10,99    23,15     109,77
       1979  41,25    22,63     27,41         9,63    24,26     135,18
       1980  47,40    24,60     32,20         9,80    27,05     151,05
       1981  47,20    26,80     40,50        10,50    28,60     153,60
       ...
       b) Verlust kommunaler Steuerautonomie
       -------------------------------------
       ...
       Tabelle 4
       Entwicklung der kommunalen Finanzstruktur, Anteil in % 1)
       
       Einnahmeart   1961 1971 1975 1976 1977 1978 1979 1980 s) 1981 s)
       Steuern
       (netto)       39,1 28,5 29,9 32,6 35,4 34,1 32,4 33,5    32,5
       darunter:
       Gewerbesteuern
       (netto)       27,9 11,8 12,2 13,4 14,6 14,2 13,2 13,8    13,0
       Einkommensteuer-
       anteil             11,4 12,8 13,6 15,1 14,3 13,8 14,5    14,5
       Entgelte      17,4 16,7 19,7 21,2 21,3 21,3 20,6 20,2    21,5
       davon:
       Gebühren      14,6 14,6 16,7 18,0 18,3 18,5 17,8 17,4    18,5
       Beiträge       2,8  2,1  3,0  3,2  3,0  2,8  2,8  2,8     3,0
       Zahlungen
       Land/Bund     23,5 25,3 28,1 27,6 27,4 28,9 29,4 29,8    27,9
       davon:
       für laufende
       Zwecke        17,4 17,4 17,8 17,6 19,0 19,9 19,9 20,1    19,5
       für Investi-
       tionen         6,1  7,9 10,3 10,0  8,4  9,0  9,5  9,7     8,4
       Nettokredit-
       aufnahme 2)    7,3 11,5  6,7  4,8  2,4  2,6  3,1  3,0     3,1
       _____
       s) Schätzung  (für 1980  4. Quartal  geschätzt). Gemessen  an den
       Ausgaben ohne besondere Finanzierungsvorgänge.
       2) Am Kreditmarkt und beim sonstigen öffentlichen Bereich.
       Quelle: Statistisches Bundesamt; BMF; Deutscher Städtetag.
       ...
       c) Steuerung der kommunalen Investitionen über Zuweisungen
       ----------------------------------------------------------
       ...
       Schaubild
       Das System der Zuweisungen
       
             Staatliche Zuweisungen (1978: 33,8 Mrd DM)
                                   ¦
                 +------------------------------+
                 ¦                              ¦
       Allgemeine Zuweisungen         Zweckgebundene Zuweisungen
          (16,5 Mrd. DM)                    (17,3 Mrd. DM)
                 ¦                              ¦
                 ¦                       +---------------------+
                 ¦                       ¦                     ¦
       Veranschlagung im             Veranschlagung im    Veranschl. im
       Verwaltungshaushalt           Verwaltungshaushalt  Vermögens-
                 ¦                   (6,8 Mrd. DM)        haushalt
           +--------+----------+         ¦                (10,5 Mrd. DM)
       Schlüssel- Bedarfs- Sonstige      ¦                      ¦
       zu-        zu-       allgemeine   ¦                      ¦
       weisungen  weisungen Zu-          ¦                      ¦
       (13,4      (0,3      weisungen    ¦                      ¦
       Mrd. DM)   Mrd. DM)  (2,8         ¦                      ¦
                            Mrd. DM)     ¦                      ¦
                                 +-------+----------+           ¦
                               Erstat- Zu-       Schulden- Investitions-
                               tungen  weisungen dienst    zuweisungen
                               v. Aus- für lfd.  (0,4      (10,5
                               gaben   Zwecke    Mrd. DM)  Mrd. DM)
                               für
                               staatl. (4,0
                              Aufgaben Mrd. DM)
                              (2,4 Mrd.
                              DM)
       _____
       Quelle: BMF, Finanzbericht 1981, S. 133.
       ...
       4. Anmerkungen zu Alternativen
       ------------------------------
       

       zurück