Quelle: Blätter 1982 Heft 05 (Mai)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g:  
       
       Alternativen
       
       MEMORANDUM '82: QUALITATIVES WACHSTUM STATT GEWINNFÖRDERUNG -
       =============================================================
       ALTERNATIVEN DER WIRTSCHAFTSPOLITIK
       ===================================
       1. Krise ohne Ende? Zur sozialen Lage in der Bundesrepublik
       -----------------------------------------------------------
       Drei Millionen Arbeitslose
       --------------------------
       Sinkende Einkommen, zunehmende Armut, verbaute Lebensperspektiven
       -----------------------------------------------------------------
       2. Sozialabbau und Gewinnförderung verschärfen die Krise!
       ---------------------------------------------------------
       Zur Wirtschaftspolitik der Bundesregierung
       ------------------------------------------
       Zu wenig Gewinne zum Investieren,
       ---------------------------------
       Unzureichender Verbrauch als Wachstumsbremse
       --------------------------------------------
       Haushaltspolitik beschleunigt den Abschwung
       -------------------------------------------
       Geldpolitik verbaut den Aufschwung
       ----------------------------------
       "Gemeinschaftsinitiative": ohne Schubkraft für Wachstum
       -------------------------------------------------------
       3. Beschäftigungsprogramm für qualitatives Wachstum:
       ----------------------------------------------------
       erster Schritt aus der Krise
       ----------------------------
       ...
       Zusammenfassende Gesamtrechnung für 1982 in Mrd. DM
       
                                                  Bundes-    Alternativ-
                                                  regierung  vorschlag
       1. Ausgaben
          Kernhaushalt (Haushalt 1981 + 3,2 bzw. 6%) 240,5      245,0
          Beschäftigungssonderprogramm                           20,0
                                                                -----
       Gesamtausgaben                                           265,0
       
       2. Einnahmen
          Steuer-, Verwaltungs- und Münzeinnahmen
          (Stand Januar 1982)                        213,7      213,7 1)
          Mehreinnahmen durch
           verbesserten Steuereinzug                              6,3
           steuerlichen Subventionsabbau                          5,6
           Steuererhöhungen                                       2,8
                                                     -----      -----
       Gesamteinnahmen                               213,7      228,4
       
       3. Nettokreditaufnahme                         26,8       36,6
                                                     -----      -----
                                                     240,5      265,0
       _____
       1) Wir sind  nicht in der Lage, eigene Steuerschätzungen vorzule-
       gen, und übernehmen daher die Angaben der Bundesregierung vom Ja-
       nuar 1982.  Es ist  allerdings darauf  hinzuweisen, daß bei einem
       Greifen des  vorgeschlagenen Beschäftigungsprogramms  das Steuer-
       aufkommen höher ausfallen wird. Das verringert den Umfang der er-
       forderlichen Nettokreditaufnahme.
       ...
       

       zurück