Quelle: Blätter 1982 Heft 07 (Juli)


       zurück       Anzeige mit ausgesterntem Text


       Aus Copyrightgründen kann DEA hier keine Volltextausgabe machen.
       ----------------------------------------------------------------
       Das vollständige Dokument finden Sie entweder auf der "Blätter"-
       DVD,  die mehr als 9000 Beiträge von 1956-1989  enthält oder auf
       der aktuellen "Blätter"-CD, welche die  Beiträge ab 1990 enthält
       und beim gleichnamigen Verlag bezogen werden kann. Näheres siehe
       unter www.blaetter.de.
       
       G l i e d e r u n g:  
       
       ZWISCHEN SUBKULTUR UND ALTERNATIVER POLITIK
       ===========================================
       Literatur zu den "neuen sozialen Bewegungen"
       --------------------------------------------
       ...
       Von Fred Karl
       ...
       1. Der veränderte Kapitalismus - "Kern" und "Peripherie"
       --------------------------------------------------------
       2. Proletariat adieu? - Die neuen sozialen Bewegungen
       -----------------------------------------------------
       3. Selbstkritik der "Gegenökonomie" und Strategie des Wertwandels
       -----------------------------------------------------------------
       4. Arbeiterklasse und neue soziale Bewegungen
       ---------------------------------------------
       5. Vernetzung von "Kern" und "Peripherie"
       -----------------------------------------
       6. Kleine Netzwerke oder "Partei neuen Typs"?
       ---------------------------------------------
       7. Hegemonie der Arbeiterklasse durch gleichberechtigte
       -------------------------------------------------------
       Verknüpfung mit den neuen Bewegungen
       ------------------------------------
       8. Gesamtgesellschaftliche Alternativen
       ---------------------------------------
       9. Praktische Zusammenarbeit am Beispiel der Bewegung
       -----------------------------------------------------
       gegen die Startbahn West
       ------------------------
       10. Lernprozesse auf allen Seiten sind erforderlich
       ---------------------------------------------------
       Literatur
       ---------
       

       zurück