Windows 10 erkennt den USB nicht

Überblick über Windows 10 erkennt kein USB-Laufwerk

USB-Geräte sind in unserer täglichen Arbeit weit verbreitet. Es kann zum Speichern und Übertragen von Daten zwischen verschiedenen Geräten verwendet werden. Es kann auch als bootfähiges Medium verwendet werden. Ich schätze, die meisten von uns können diese Situation treffen: Windows 10 kann das USB-Laufwerk nicht erkennen. Dieses Problem kann verschiedene Ursachen haben, z. B. eine defekte Festplatte, veraltete Laufwerke, defekte USB-Anschlüsse usw.

Wenn Sie auf dieses Problem stoßen, beruhigen Sie sich einfach und führen Sie eine Fehlersuche durch. Sie können zunächst einen anderen USB-Anschluss oder ein anderes Kabel ausprobieren, um zu sehen, ob es erkannt wird. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie die folgenden Methoden ausprobieren.

Methode 1. Schnellstart ausschalten

Manchmal kann die Schnellstartfunktion das Problem verursachen: Ihr USB-Laufwerk wird möglicherweise nicht von Windows 10 erkannt. Daher können Sie die Schnellstartfunktion deaktivieren, um zu sehen, ob das Problem behoben werden kann.

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung und gehen Sie zu Hardware und Sound -> Energieoptionen.

2. Wenn sich die Energieoptionen öffnen, klicken Sie auf Auswählen, was der Netzschalter tut.

3. Klicken Sie auf Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind.

4. Suchen Sie die Option Schnellstart und deaktivieren Sie sie. Speichern Sie dann die Änderungen und starten Sie Ihren PC neu.

Methode 2. Stellen Sie sicher, dass das Laufwerk aktiviert ist

Wenn das Laufwerk deaktiviert ist, wird es in Windows nicht angezeigt. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu prüfen, ob das Laufwerk deaktiviert ist, und aktivieren Sie es gegebenenfalls.

1. Rufen Sie den Gerätemanager auf, indem Sie die Tastenkombination Windows-Taste + X drücken und den Gerätemanager aus der Liste auswählen.

2. Erweitern Sie die Kategorie Festplattenlaufwerke. Wenn in dieser Kategorie ein Symbol mit einem nach unten zeigenden Pfeil über dem Laufwerksnamen erscheint, ist das Laufwerk deaktiviert. Um es zu aktivieren, doppelklicken Sie auf den Laufwerksnamen und klicken Sie auf die Schaltfläche Gerät aktivieren.

3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter und dann auf die Schaltfläche Fertig stellen.

Methode 3. Aktualisieren Sie Ihren Treiber

Ein veralteter Treiber kann auch der Grund dafür sein, dass Windows 10 das USB-Laufwerk nicht erkennt. Daher können Sie Ihren Treiber aktualisieren.

Öffnen Sie den Gerätemanager, klicken Sie auf Geräte-Manager und sehen Sie nach, ob neben einem der aufgelisteten Geräte ein gelbes Ausrufezeichen erscheint. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät, neben dem ein gelbes Ausrufezeichen steht, und klicken Sie dann auf “Eigenschaften”. Klicken Sie auf der Registerkarte “Allgemein” auf “Problembehandlung” und folgen Sie den Anweisungen, um das Problem zu lösen.

Methode 4. Versteckte Geräte aus dem Geräte-Manager deinstallieren

Manchmal kann ein USB-Laufwerk, das in Windows 10 nicht angezeigt wird, im Gerätemanager versteckt sein. Sehen wir uns also an, wie man versteckte Geräte aus dem Gerätemanager deinstalliert.

1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste, um ihn auszuführen:

set devmgr_show_nonpresent_devices=1

cd

cd fenstersystem32

devmgmt.msc starten

2. Dann sollte der Geräte-Manager starten. Klicken Sie auf Ansicht und wählen Sie Versteckte Geräte anzeigen.

3. Nun müssen Sie alle Abschnitte erweitern und alle ausgegrauten Einträge löschen.

4. Starten Sie danach Ihren PC neu und schließen Sie Ihre USB-Festplatte wieder an.

So verbinden Sie einen PS4-Controller mit Windows 10

Wenn Sie ein Konsolenspieler sind und zum Beispiel eine PlayStation 4 besitzen, fühlt sich das Spielen von Videospielen unter Windows 10 mit einem Controller für Sie wahrscheinlich natürlicher an.

Wir zeigen Ihnen genau, wie Sie Ihren PlayStation 4-Controller mit Windows 10 verbinden können.

Kleiner Bonus: Hier erfährst du, wie du auch deinen PS3-Controller mit Windows 10 verbinden kannst.

Wie verbinde ich meinen PS4-Controller mit meinem PC?

1. Verbinden Sie Ihren kabelgebundenen DualShock-Controller mit Ihrem Computer

Das Anschließen deines kabelgebundenen PlayStation 4-Controllers an deinen Windows 10-Computer ist ganz einfach, denn mit den neuesten Updates für Windows 10 wird der DS4-Controller nativ unterstützt.

Du musst ihn einfach nur anschließen, und Windows installiert automatisch den Treiber und richtet alles für dich ein.

2. Verbinden Sie Ihren DualShock Controller drahtlos mit Ihrem Windows 10-Computer

Schalten Sie Bluetooth auf Ihrem Windows 10-Computer ein
Schalte den DualShock-Controller ein
Drücken Sie die Tasten PlayStation + Share auf dem Controller und warten Sie, bis das Licht auf dem Controller zu blinken beginnt
Öffnen Sie die Windows-Einstellungen > Geräte > Bluetooth & andere Geräte > Bluetooth oder anderes Gerät hinzufügen
Warten Sie darauf, dass Windows Ihr Gerät installiert.

3. DS4Windows verwenden

Um den PS4-Controller mit Windows 10 zu verbinden, müssen Sie auf Lösungen von Drittanbietern zurückgreifen, aber der Prozess selbst ist nicht so schwierig, wie Sie vielleicht denken.

Um den PS4-Controller mit Windows 10 zu verbinden, müssen Sie Folgendes tun:

DS4Windows herunterladen
Nachdem du die .zip-Datei heruntergeladen hast, extrahiere sie und führe DS4Windows.exe aus.
Wenn DS4Windows startet, klicken Sie auf Schritt 1: Installieren Sie den DS4-Treiber.

Nachdem der Treiber installiert wurde, klicken Sie auf Fertig stellen.
Öffnen Sie die App Einstellungen und gehen Sie zu Geräte > Bluetooth.
Schalten Sie Bluetooth ein.
Halten Sie auf Ihrem PS4-Controller die Tasten PS und Share gedrückt, bis das Licht zu blinken beginnt.
In den Bluetooth-Einstellungen sollte Wireless Controller angezeigt werden. Klicken Sie darauf und wählen Sie Pair.
Öffnen Sie die DS4Windows-Anwendung erneut. Ihr PS4-Controller sollte jetzt vollständig verbunden sein.
Minimiere DS4Windows und beginne zu spielen.
Wenn du Probleme beim Zugriff auf die Einstellungs-App hast, findest du hier eine Kurzanleitung, die dir hilft, diese zu lösen. Wenn Ihr PC keine Bluetooth-Geräte finden kann, sollten Sie sich diesen Artikel ansehen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den PS4-Controller unter Windows 10 zu deaktivieren/abzutrennen:

Öffnen Sie DS4Windows und klicken Sie auf Stopp.
Gehen Sie zu Einstellungen > Geräte > Bluetooth und schalten Sie Bluetooth ein und aus.
Wenn Sie Ihren PS4-Controller wieder anschließen möchten, starten Sie einfach DS4Windows und drücken Sie die PS-Taste an Ihrem Controller.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie Ihren Controller auch mit einem Micro-USB-Kabel verbinden können, indem Sie die gleichen Schritte ausführen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, den PS4-Controller über das USB-Kabel anzuschließen, müssen Sie weder Bluetooth verwenden noch den PS4-Controller mit dem PC koppeln.

Installieren Sie einfach den DS4Windows-Treiber, starten Sie die DS4Windows-App und verbinden Sie Ihren Controller mit dem USB-Kabel.

4. InputMapper-Software herunterladen und installieren

Eine weitere Lösung eines Drittanbieters, die Ihnen helfen kann, den PS4-Controller auf einem Windows 10-PC zu verwenden, ist InputMapper. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihren Controller mit InputMapper zu konfigurieren:

Laden Sie InputMapper von hier herunter.
Installieren Sie InputMapper und verbinden Sie Ihren PS4-Controller mit einem USB-Kabel oder über Bluetooth. Um Ihren Windows 10 PC mit dem PS4 Controller über Bluetooth zu koppeln, schalten Sie Bluetooth auf Ihrem PC ein und halten Sie die Tasten PS und Share auf dem Controller gedrückt.
Öffnen Sie nun InputMapper und Ihr Controller sollte erkannt werden und einsatzbereit sein.
Wir müssen darauf hinweisen, dass es bei bestimmten Spielen zu Problemen kommen kann. Daher musst du einige Einstellungen in InputMapper ändern, um diese Probleme zu beheben.

PlayStation 4 Controller mit Windows 10 PC zu verbinden ist gar nicht so schwer, und wenn du deinen PS4 Controller mit deinem PC verbinden möchtest, solltest du einige unserer Lösungen ausprobieren.

Peter Schiff gibt zu, dass der Bitcoin-Preis $100K erreichen könnte

Peter Schiff ist immer noch negativ gegenüber Bitcoin eingestellt, räumt aber ein, dass der Preis auf 100.000 Dollar steigen könnte. Außerdem bedauert er, 2011 nicht gekauft zu haben.

In einer etwas überraschenden Wendung der Ereignisse hat der Vollzeit-Bitcoin-Kritiker Peter Schiff zugegeben, dass der Preis von BTC einen weiteren beeindruckenden Anstieg auf 100.000 Dollar erleben könnte.

In einem kürzlich geführten Interview mit indexuniverse.eu sprach der “Goldbug” auch über sein Bedauern über die Kryptowährung, blieb aber letztlich so pessimistisch wie eh und je.

Die Debatte: Bitcoin vs. Gold

Peter Schiff ist für viele Dinge bekannt – von der Vorhersage der Finanzkrise 2008 bis zur Unterstützung von Gold bei jeder Gelegenheit. Aber in der Kryptowährungs-Community ist er als der ultimative Bashers bekannt, da er jede Gelegenheit nutzt, um BTC und die Altcoins aufs Korn zu nehmen.

Während er mit Natalie Brunell von Coin Stories sprach, scheute der Goldbug nicht davor zurück, seine negative Haltung gegenüber Bitcoin zu wiederholen. Zum Beispiel widerlegte er den Glauben, dass der Vermögenswert jemals als Zahlungsmittel für die breite Bevölkerung eingesetzt werden wird, was laut dem Whitepaper das ultimative Ziel von Bitcoin ist.

Unter Verweis auf die jüngste Entscheidung von AMC Entertainment, BTC als Zahlungsmittel zu akzeptieren, argumentierte Schiff, dass selbst Bitcoin-Befürworter wie Anthony Pompliano nicht glauben, dass irgendjemand seinen Besitz jemals für Tickets oder Popcorn ausgeben würde.

Darüber hinaus sagte der Wirtschaftswissenschaftler, dass sich kein Vermieter dazu entschließen wird, BTC als Mietzahlung zu akzeptieren, da der Preis des Bitcoins massiv auf und ab geht. Seiner Meinung nach besteht der einzige Nutzen von Bitcoin darin, dass die Leute damit spekulieren.

Stattdessen könnte Gold mehrere Verwendungszwecke haben – von der Verwendung für Medaillen bei Olympischen Spielen bis hin zu Elektronik und sogar im Weltraum. Seine historische Verwendung als Zahlungsmittel sei ein weiterer Vorteil, der es von Bitcoin unterscheide, argumentierte Schiff.

Schiff bedauert, BTC nicht gekauft zu haben, da es auf $100K oder $1M steigen könnte

Trotz all der negativen Dinge, die Schiff über Bitcoin zu sagen hatte, und das waren ziemlich viele, konnte er die Tatsache nicht bestreiten, dass die Kryptowährung in der Tat zu den besten Performern in Bezug auf den USD-Preis seit ihrem Bestehen gehört hat. In der Tat hat sie im letzten Jahrzehnt eine Rendite von 8.900.000 % erzielt und das Edelmetall bei weitem übertrumpft.

Vor diesem Hintergrund musste der Wirtschaftswissenschaftler etwas widerwillig zugeben, dass er einige Anteile des Vermögenswerts hätte kaufen sollen, als er 2011 erstmals davon hörte. Auf eine Frage nach seinem finanziellen Bedauern sagte Schiff:

“Natürlich wünschte ich, ich hätte Bitcoin gekauft, als ich zum ersten Mal davon hörte – das war ein eklatanter Fehler. Hätte ich 100.000 Dollar darin investieren können – ja, das hätte ich tun können. Ich meine, ich habe 100.000 Dollar in andere Dinge gesteckt, die sich schlecht entwickelt haben.

Ich hätte jetzt einer der Bitcoin-Milliardäre sein können, da ich offensichtlich schon früh davon wusste. Wenn ich in der Zeit zurückgehen könnte, wäre das eines der Dinge, die ich tun würde.

Darüber hinaus sprach Schiff auch über den möglichen Preisanstieg von BTC. Er räumte ein, dass es durchaus möglich ist, dass der Preis bis auf 100.000 oder sogar 1.000.000 Dollar pro Coin steigen könnte. Er stellte jedoch klar, dass der steigende Preis nicht bedeutet, dass es sich bei Bitcoin weniger um eine Blase handelt.

Tatsächlich behauptete er, dass BTC eine so große Blase werden könnte, dass sie den Begriff “Schneeballsystem” ersetzen würde.

FTX de Sam Bankman-Fried para comprar naming rights da arena Miami Heat

Comprado pela última vez por US $ 2 milhões por ano, os direitos de nomenclatura marcarão uma criptografia em primeiro lugar entre as principais ligas esportivas americanas

De acordo com um relatório ontem do Miami Herald, a bolsa de criptomoedas FTX está se preparando para finalizar um acordo para patrocinar a casa do time da National Basketball Association, o Miami Heat – um movimento que concederá à bolsa os direitos exclusivos de nomenclatura para a arena de 19.600.

“O condado de Miami-Dade está se aproximando de assinar uma empresa de criptomoeda para substituir a American Airlines como patrocinadora de direitos de nome da arena do centro de Miami Heat, de acordo com várias fontes – um acordo que entregaria à NBA seu primeiro local vinculado a bitcoin e outros moedas eletrônicas ”, diz o relatório.

O Herald também observou que “migalhas de pão da Internet” apontam para a FTX se preparando para a mudança, com o registro do domínio da Internet “ftxarena.com”, bem como a compra de identificadores de mídia social FTXarena

Relatórios de 2019 indicam que o condado estava em busca de um novo patrocinador e esperava mudar o nome da arena até 2020. A American Airlines pagava anteriormente US $ 2 milhões por ano para patrocinar a arena.

A mudança parece ser parte de uma estratégia maior destinada a popularizar criptomoedas e DeFi de negócios e investimentos da SBF.

Nesse caso, o movimento para adquirir os direitos de nome de uma arena popular pode ser produto do co-fundador do Blockfolio, Edward Moncada

Na série Top 100 da Cointelegraph , o perfil de Moncada (ele atingiu o número 17) notou seu interesse em como a criptografia se cruza com vários elementos da cultura popular, incluindo esportes:

“Agora que ele é parte integrante do marketing da FTX, e dada a paixão de Moncada por branding e comunicação de massa, Cointelegraph não ficaria surpreso em ver grandes iniciativas para trazer a consciência de FTX e Blockfolio para um público muito mais amplo e não cripto-nativo. Moncada comentou extensivamente sobre as sinergias demográficas entre esportes, música e criptografia ocasionalmente, e a Cointelegraph prestará atenção para ver se há mais alcance nesses setores ”.

Polkadot bereitet sich auf die Einführung von Parachains vor

Polkadot bereitet sich auf die Einführung von Parachains vor: Enthüllt ‘Gemeinwohl’-Parachains

Polkadot rüstet sich für eine weitere gravierende Verbesserung. Das Team bereitet die Einführung von ‘Common Good’-Parachains vor.

Polkadot, das interoperable Blockchain-Protokoll, das von Ethereum-Mitbegründer Gavin Wood angeführt wird, hat den bevorstehenden Start von Parachains angekündigt.

Parachains – anwendungsspezifische Blockchains, die sich mit dem Hauptnetzwerk verbinden und von dessen Sicherheit und Rechenkapazität profitieren – werden als Baustein des Ökosystems von Polkadot angesehen. Ursprünglich war der Plan für 100 Parachain-Slots, mit einem Auktionsprozess, der bestimmt, wer Parachains für bestimmte Zeiträume “mieten” darf.

Laut einem Blogpost, den das Team am 25. Februar veröffentlichte, werden jedoch einige Slots für “Governance-allocated parachains”, auch bekannt als “common good parachains”, zur Verfügung gestellt werden. Diese Gemeinwohl-Parachains wurden konzipiert, um das sogenannte “Trittbrettfahrer”-Problem zu lösen, bei dem Parachains darauf verzichten können, zu Elementen (wie z.B. Brücken) beizutragen, die laut Bitcoin Superstar dem Ökosystem als Ganzes zugute kommen.

Die Lösung des Trittbrettfahrerproblems

Das Trittbrettfahrerproblem lässt sich am besten anhand einer Analogie verstehen. Angenommen, den Autoherstellern wird eine Abgabe auferlegt, um die Umweltverschmutzung auszugleichen: Im Gegenzug werden die Kosten für die Fahrzeuge erhöht, und alle Autofahrer sind gezwungen, mehr zu zahlen.

Obwohl anschließend alle von einer weniger giftigen Atmosphäre profitieren, haben nur diejenigen, die tatsächlich ein Auto kaufen, einen Beitrag geleistet: Die anderen (z.B. Radfahrer) werden als Trittbrettfahrer betrachtet.

Der Steuerungsprozess von Polkadot wird im Wesentlichen Parachain-Slots für die Betrachtung außerhalb des Auktionsprozesses vorsehen, wobei ein Rat und ein Technischer Ausschuss die passiven Interessengruppen vertreten und technische Anleitung liefern. Beide Gruppen werden dann entscheiden, ob sie die direkte Registrierung bestimmter Parachains akzeptieren oder ablehnen.

Laut dem Blogpost können sowohl Ketten auf Systemebene als auch gemeinnützige Ketten als Blockchain-Kategorien auftauchen, die sich als Gemeinwohl-Ketten qualifizieren.

Mit anderen Worten, jede Parachain, die das Polkadot-Team als vorteilhaft für das gesamte Ökosystem erachtet – Brücken, Identitätsprojekte und Smart-Contract-Plattformen und -Governance würden theoretisch alle in Frage kommen.

Chains, die helfen, Transaktionen von der Relay Chain zu entfernen und eine effizientere Parachain-Verarbeitung zu ermöglichen, scheinen am ehesten als “Gemeinwohl” zu gelten.

Wie im Blogpost von Polkadot erwähnt:

“Durch die Zuteilung einer Teilmenge von Parachain-Slots an Gemeinwohl-Ketten kann das gesamte Netzwerk den Nutzen von wertvollen Parachains realisieren, die ansonsten aufgrund des Trittbrettfahrer-Problems unterfinanziert wären.

Das Governance-System von Polkadot ist auf dem neuesten Stand der sozialen Koordination und es wird spannend sein zu sehen, wie es dem Netzwerk hilft, sich weiterzuentwickeln, um die Bedürfnisse der einzelnen Fallschirme und Stakeholder zu erfüllen.”

Polkadot rüstet sich für den Start der Fallschirmspringer

Das Polkadot-Team hat kürzlich eine Roadmap veröffentlicht, die besagt, dass alle kommenden Parachains in regulären Parachain-Testnetzen wie Rococo und im Kusama-Netzwerk getestet werden. Letzteres ist das Kanarienvogel-Netzwerk von Polkadot.

Kusama ist ein Testfeld für Parachains, das es Entwicklern erlaubt, sie zu bauen und einzusetzen und mit Polkadots Governance-, Staking-, Nominierungs- und Validierungsfunktionen zu experimentieren.

Sobald die Parachains live sind, werden die Community-Mitglieder ein Mitspracherecht haben, welche zusätzlichen Funktionen und Netzwerk-Upgrades im Laufe der Zeit integriert werden sollen.

Morgan Creek Boss Faz o Downplays Impact of Negative Bitcoin Manchetes sobre Hodlers

No que deveria ser uma semana recorde para a Bitcoin, o ímpeto do ativo digital bateu em uma parede de tijolos e o valor do ativo despencou. Entretanto, Mark Yusko, o presidente da empresa de investimentos Morgan Creek Capital Management, permanece inabalável diante da imprensa negativa em torno da virada dos acontecimentos.

Sem Motivo para Temer

Yusko levou para o Twitter a recente imprensa negativa em torno da Bitcoin. O especialista em investimentos explicou que todas as manchetes negativas eram manchetes do espaço financeiro tradicional, com muitos procurando retardar a adoção da Bitcoin Bank.

Como Yusko salientou, os operadores históricos sempre tentaram usar todo o poder que pudessem para retardar a adoção de conceitos inovadores. Seja a regulamentação governamental ou a atenção da mídia, não há falta de táticas do espaço tradicional. Entretanto, como ele destacou, a estratégia nunca funcionou e não funcionará desta vez também.

O CEO também destacou que as táticas de repressão apenas impediriam os especuladores de confiar no ativo. Investidores reais entendem que Bitcoin tem alguma oferta de valor significativa, e estarão dispostos a se apegar ao ativo a longo prazo.

“Cada ativo tem Valor fundamental baseado em métricas específicas do ativo e um Preço baseado no nível em que 2 indivíduos concordam em trocar alguma quantia desse ativo em tempo real Os investidores são detentores de longo prazo focados em Valor & Especuladores são detentores de curto prazo focados em Preço”, disse ele.

Yusko tem sido há muito tempo fã do Bitcoin em relação ao sistema financeiro tradicional. Em maio passado, ele disse à CNBC: Dinheiro rápido que Bitcoin foi um investimento melhor do que as ações que compõem o índice S&P 500. Este ano, ele levou as coisas ainda mais longe, culpando o dólar por um investidor exposto que só beneficiou a Bitcoin.

Como ele disse à mesma fonte de notícias no início desta semana, “empresas zumbis” que sempre precisam de assistência em tempos de crise têm colocado uma pressão significativa sobre o Federal Reserve. Como não podem pagar suas dívidas, o Fed teve que desvalorizar a moeda – enfraquecendo o dólar e fazendo com que os investidores a abandonassem.

Yusko acrescentou que a tendência continuaria se o governo fosse incapaz de controlar o filho pandêmico o suficiente. Os Estados Unidos verão um contínuo êxodo em massa de dinheiro, e Bitcoin se beneficiará ainda mais.

Tempos de Testar para Bitcoin

Enquanto Yusko parece ser resoluto diante do FUD, vale a pena notar que o Bitcoin ainda não está fora de perigo. Muitos esperavam que o ativo ultrapassasse a marca mais alta de todos os tempos esta semana, especialmente porque chegou a 19.300 dólares. No entanto, a principal moeda criptográfica tem visto um enorme recuo e tem lutado para ficar acima do limite de $17.000 desde quinta-feira.

Embora seja verdade que investidores reais compreenderão o valor do Bitcoin, muitos também o vêem como um ativo de investimento. Se seu valor cair a um nível, muitos que estão usando a principal moeda criptográfica como hedge poderiam sair do mercado e se proteger.

Com as notícias das vacinas contra o coronavírus, o mercado de ações está novamente saudável. A Dow cruzou a marca de 30.000 dólares pela primeira vez esta semana, e permanece acima do limiar de 29.000 dólares. Um vôo de investidor da Bitcoin está sempre nas cartas.

Bitcoin’s adoption in Nigeria soared since the central bank blocked remittances in Nigerian naira

The policy of the Central Bank of Nigeria to “defend the naira” is causing more and more Nigerians to adopt Bitcoin and other crypto currencies.

The peer-to-peer volume for Bitcoin Trade (BTC) in Nigeria continues to grow, as Africa’s largest economy remains a colossus in terms of adoption of cryptomonies. According to Quartz Africa, Paxful’s data show that the country is second only to the United States in terms of trade volume.

Bitcoin is ‘more a religion than a solution’, according to billionaire Mark Cuban
Since 2015, Nigerians have moved more than 60,200 BTC in Paxful, a volume of about USD 566 million during that period. Data from Coin Dance show the commercial activity for the week ending 12 December moved 886.3 million naira (approximately USD 2.3 million).

Bitcoin’s growing appeal to Nigerians is probably due to a confluence of factors, including the stringent foreign exchange policies of the Central Bank of Nigeria (CBN), as well as the rapid devaluation of the country’s fiat currency, the naira. In a statement issued on 16 December, the CBN ordered international money transfer operators (IMTOs) to stop processing diaspora remittances in naira.

Paxful’s Annual Report in Argentina Reflects Growing Interest in Cryptomonies
According to the central bank, the measure is in line with the new policy of allowing Nigerians to receive international payments on their home accounts. The central bank also issued a notification stating that the two IMTOs, TransferWise and Azimo, were not authorised to operate within the country.

While the CBN may be retracting some of its stricter policies on micro-currency management, the shortages caused by these earlier banking laws appear to have pushed more Nigerians to adopt alternative currencies. Indeed, adoption of Bitcoin tends to soar in countries facing rising inflation and declining confidence in the national fiat currency.

Everyone is talking about crypto-currencies to solve sub-Saharan Africa’s payment problems
With an average age of 18, Bitcoin probably offers an alternative for the technologically savvy young population to the banking and financial architecture under government control. During the October protests against police brutality when the government ordered the banks to freeze the accounts of supporters of the movement, the protesters readily opted for BTC and donations in crypto currency.

According to Google Trends, Nigeria remains number one in terms of interest in global searches for the word “Bitcoin”. However, regulatory clarity for crypto space has yet to materialise in the country.

Boom in crypto adoption in Africa raises regulatory concerns
In September, the Nigerian Securities and Exchange Commission (SEC) announced plans to create a regulatory framework for crypto-currency in the country. At that time, the Commission stated that it would regulate cryptoactives as securities unless proven otherwise.

Une enquête choc suggère que la plupart des investisseurs pensent que Bitcoin ne dépassera pas 50 000 dollars d’ici 2030

Une enquête de Genesis Mining a révélé que la plupart des investisseurs de Bitcoin ne s’attendent pas à un prix de 50 000 $ en 2030 – bien que 3,5 % des personnes interrogées aient donné des prix dépassant 500 000 $.

La plateforme minière institutionnelle des îles Vierges britanniques, Genesis Mining, a publié les résultats d’une enquête menée auprès de 1 000 investisseurs actuels et anciens de Bitcoin basés aux États-Unis – dont les deux tiers estiment que la CTB est une meilleure réserve de valeur à long terme que le dollar.

Plus de la moitié des répondants pensent que Bitcoin battra l’or, l’immobilier et le marché boursier dans les cinq à dix ans, 65 % d’entre eux se disant convaincus que la valeur de BTC continuera à s’apprécier avec le temps.

L’affaire de l’ours

Pourtant, malgré ce sentiment apparemment favorable, seuls 17 % des personnes interrogées prédisent que le prix de Bitcoin dépassera 50 000 dollars d’ici 2030. Il suffirait pour cela que le prix augmente de 160 % au cours des dix prochaines années, alors que la CTB a déjà gagné 166,5 % en 2020 jusqu’à présent.

En outre, 17 % des personnes interrogées prévoient une baisse du prix de Bitcoin au cours des dix prochaines années, tandis qu’un sixième des personnes interrogées ne se sentent pas en confiance pour spéculer sur l’évolution des prix à long terme de la BTC.

Au total, 50,1 % des personnes interrogées estiment que BTC vaudra 20 000 $ ou moins d’ici 2030, un tiers prévoit que le prix sera de 10 000 $ ou moins, et 11,8 % prévoient des prix inférieurs à 1 001 $.

Près d’un tiers des personnes interrogées qui prévoient une stagnation ou une baisse des performances sur 10 ans s’attendent à ce que Bitcoin soit entravé par la réglementation, tandis qu’un cinquième prévoit l’interdiction pure et simple de la cryptoconnaissance par les gouvernements.

Environ 17 % des personnes interrogées qui ne sont pas optimistes s’attendent à ce qu’une autre cryptocarte ou une monnaie numérique émise par une banque centrale s’empare d’une part de marché dominante et remplace la BTC, tandis que 16 % prédisent que les cycles historiques de frénésie de Bitcoin s’atténueront avec le temps. Près de 10 % des participants ne pensent pas qu'”il y aura un cas d’utilisation pratique” pour Bitcoin à l’avenir.

L’affaire du taureau

À l’extrémité haussière du spectre, un dixième de Bitcoin incliné vaudrait six chiffres ou plus en dix ans, la moitié d’entre eux s’attendant à ce que les prix dépassent 500 000 dollars.

Près de 30 % des personnes interrogées pensent que l’adoption du bitcoin sera motivée par la baisse de confiance dans les monnaies fiduciaires, 25,8 % d’entre elles anticipant qu’une “dépression économique majeure” entraînera une adoption généralisée. Plus de la moitié des personnes interrogées pensent que “l’adoption des bitcoins a une grande marge de croissance”, indépendamment de toute force politique extérieure à la cryptographie.

Qui a été interrogé?

L’enquête a porté sur une bonne combinaison d’investisseurs, un quart d’entre eux allouant plus de la moitié de leur patrimoine à des investissements en monnaie virtuelle, un quart ayant une exposition à la cryptographie comprise entre 10 et 50 %, un autre quart ayant entre 1 et 10 % en cryptographie, tandis que les autres avaient 1 % ou moins de leur patrimoine actuellement en monnaie virtuelle.

Une enquête récente du gestionnaire de fonds Grayscale Investments a révélé que la pandémie COVID-19 a eu un impact positif sur le sentiment des Bitcoins, 39 % des répondants décrivant la CTB comme “plus attrayante” au milieu de la pandémie.

Le mois dernier, une enquête menée auprès de 700 personnes fortunées, publiée par le groupe deVere, a révélé que 73 % des millionnaires possèdent déjà ou prévoient d’investir dans des actifs cryptographiques d’ici 2023.

 

I minatori Bitcoin in Venezuela aspettano un nuovo ‘prezzo equo’ per l’elettricità

In un paese con elettricità quasi gratuita, quanto saranno interessanti le nuove tariffe?

In breve

L’ente regolatore di crittografia del Venezuela e il ministero dell’elettricità hanno firmato un accordo legale.
L’accordo è quello di stabilire le tariffe elettriche per i minatori criptoelettrici e di modificare il processo di licenza.
Non è chiaro se le tariffe elettriche saliranno o scenderanno.

A settembre, il Venezuela ha imposto a tutti i minatori Bitcoin e di criptovalute di entrare a far parte di un pool nazionale. Tutti i guadagni sarebbero stati regolati dallo stato e divisi tra i minatori.

Ora, il Venezuela vuole cambiare le tariffe dell’elettricità.

La Sovraintendenza Nazionale del Venezuela per i beni crittografici e le attività correlate (SUNACRIP), l’organismo di regolamentazione per la crittovaluta, e il Ministero del Potere Popolare per l’Energia Elettrica, che stabilisce la politica elettrica pubblica, hanno firmato ieri un accordo legale per promuovere e organizzare l’attività mineraria crittografica nella nazione.

La nuova legge venezuelana sulla Bitcoin espone i minatori alle sanzioni degli Stati Uniti

“Come ci ha incaricato il Presidente Nicolas Maduro, abbiamo firmato l’Accordo quadro di cooperazione interistituzionale per continuare a rafforzare le politiche statali che permettono lo sviluppo dell’estrazione digitale di crittografia e la conservazione della fornitura di energia elettrica in Venezuela”, ha detto Nestor Reverol sul suo conto Instagram. “Stabiliremo anche prezzi equi per il settore minerario industriale, che permetteranno lo sviluppo e il miglioramento della fornitura di servizi”.

Ma non si sa cosa ci sia esattamente in quel documento – e se i prezzi scenderanno (per attirare la gente nell’industria) o saliranno (per estrarre un po’ di ricchezza da un settore ad alta intensità di risorse).

Quello che sappiamo dai commenti del ministro è che l’accordo modificherebbe le tariffe elettriche per i minatori e altererebbe il processo di concessione delle licenze per i minatori.

  • BTC
  • +13.79% $18529.12
  • 24H7D1M1YMax
  • Novembre 12Nov 16Nov 16Nov 20Nov 24Nov 28Dec 2Dec 6Dec 10150001600017000170001800018000190002000000
  • Prezzo BTC

In Venezuela, l’industria mineraria Bitcoin è già più regolamentata di quanto non lo sia nella maggior parte dei paesi. In primo luogo, i minatori devono essere registrati in un censimento ufficiale. In secondo luogo, l’estrazione di cripto-minerali è ufficialmente un’attività tassabile. In terzo luogo, i minatori sono tenuti per legge ad aderire ad un pool nazionale controllato dallo Stato.

Nonostante i regolamenti, tuttavia, c’è ancora un po’ di confusione tra le forze dell’ordine e gli altri enti governativi sullo stato delle miniere di crittografia. Il nuovo ordine è in parte volto a chiarire le cose.

L’idea di ordinare e promuovere l’attività mineraria suona bene in teoria. Ma la speculazione su ciò che le autorità faranno effettivamente è viva nei social network e nei circoli di crittografia.

Il capo della SUNACRIP, Joselit Ramirez, ha assicurato ai venezuelani che la tariffa sarebbe stata “attraente” per coloro che sono coinvolti nell’attività, il che potrebbe implicare uno sforzo per proporre tariffe basse o almeno una situazione migliore per i minatori.

Carlos Díaz, un minatore indipendente (il che significa che non è registrato presso il governo) che vive a Puerto Ordaz, non è così sicuro.

Create la vostra NFT personalizzata, unica al 100%, per i vostri amici e familiari, o tenetela per voi. Se state cercando il regalo di Natale perfetto, non cercate oltre.

“Il governo parla di stabilire un prezzo equo per l’elettricità. Ma in Venezuela, dove l’energia è quasi gratuita, questo può essere un modo per dire che aumenteranno i prezzi”, ha detto Díaz a Decrypt. “Tuttavia, questo è il Venezuela, dove tutto può accadere”, ha detto, notando la propensione del governo ad ordinare riduzioni di prezzo forzate su prodotti e servizi.

Per quanto riguarda le modifiche al processo di concessione delle licenze, ciò si riferisce probabilmente agli sforzi per evitare di sovraccaricare la rete elettrica nelle aree residenziali. Ma Juan Blanco, CEO di BitData, ha detto a Decrypt che i minatori non sono da biasimare. Invece, la mancanza di investimenti statali in infrastrutture e di sostegno alle imprese ha alterato il panorama economico. “Molte aziende hanno chiuso qui”, ha detto, “e i minatori hanno approfittato di questa disponibilità di elettricità”.

Il Venezuela ha il secondo più alto volume di scambi commerciali su Localbitcoins. Secondo Ciphertrace, è anche leader mondiale in termini di adozione di valute crittografiche.

Le regolamentazioni e le variazioni di prezzo potrebbero o basarsi su questo o soffocarlo.

Bitcoin feeder types: Hodlers, traders and criminals

The crypto-ecosystem is diverse and combines very different types of feeders. A view of crypto currencies through the psychological lens.

The various buyers of Bitcoin and Co.

Broadly speaking, there are four types of people who buy crypto currency. The first is the genus Hodler. These are people who have a deep understanding of the underlying block chain technology and are eternally loyal to their coins. Hodlers are with us for the long haul – be it to the moon or to the bottom of the valley.

The second type of people who buy crypto currencies are private investors. These are the people who tend to follow a trend and stumble into the crypto market with short-term investment strategies. When crypto currencies like Bitcoin rise, they quickly jump on the bandwagon. But if the hoped-for profits fail to materialise and the market consolidates, they exit just as quickly and liquidate their assets.

The third type of people who buy crypto currency are institutional investors. These can be hedge funds, investment firms and banks, or public figures like Twitter CEO Jack Dorsey. The reason why Dorsey is included in this list is that he probably does not personally call Bitcoin exchanges like Coinbase or Binance and buy crypto currency through them. It is much more likely that he will buy through an OTC counter with an intermediary such as a financial advisor. These people get on and off the train according to their needs and their wallet.

The fourth type of people who buy crypto currency are criminals. Unfortunately, crypto-currency and Bitcoin in particular are associated with illegal activities in the eyes of many people. Although criminals use Bitcoin for their activities (especially hackers), they tend to turn to privacy coins like Monero, which better protect their privacy. They also represent an increasingly small percentage of crypto users, as more and more people hold digital currencies.

The psychology of crypto-dealers

The crypto market never sleeps and this has similar effects on people who actively trade in crypto currency. Investors can only protect themselves from highly volatile prices by using stop loss and other useful tools found on most crypto-exchange platforms.

Then comes the problem of crypto-custody. Although buying, trading and storing crypto currency is easier than ever before, it is still far from being a process that can be quickly learned by an inexperienced person. Even for experienced users of crypto-currencies, the idea that a single mistake in a wallet address could lead to the loss of the hosted coins can cause much anxiety.

The future of crypto currencies

People who have crypto currency are all waiting for the day when crypto finally becomes a common term. The reality is that this will only happen once a healthy balance between regulation and freedom has been found, either internally within the crypto-currency community or with the support of governments. Furthermore, crypto-currencies need to be better explained and marketed to outside interested parties.

Fortunately, these problems will be solved gradually over time. How quickly these processes take place is ultimately up to us. Trench warfare between supporters of different projects and Coins stands in the way of the big goal of a global crypto-adaptation. Instead, the community should network and together proclaim the good crypto message to the world.

1 2